Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eberswalder Stadtteil lädt am 1. und 2. September zum Parkfest ein

Westend-Verein jetzt mit Logo

© Foto: Torsten Stapel
Viola Petersson / 23.08.2017, 07:55 Uhr
Eberswalde (MOZ) Zum fünften Geburtstag hat sich der Stadtteilverein etwas gegönnt: ein Logo. Bei der Dankeschön-Runde anlässlich des kleinen Jubiläums Anfang der Woche präsentierte Vorsitzender Danko Jur das Signet, in dessen Zentrum natürlich der Eberkran steht, gewissermaßen das Wahrzeichen Westends. Dazu gab es für die Unterstützer, für die Partner einen Bierkrug mit dem neuen Logo.

Fünf Jahre Verein - gleichsam Gelegenheit zur Rückschau. Alle Aktivitäten, so Jur, zielten auf eine Erhöhung der Attraktivität Westends. Der Vorsitzende listete auf: den Frühjahrsputz im Westend-Park, die Übernahme einer Patenschaft zur Weiterentwicklung eines Spielplatzes an der Walter-Kohn-Straße, die Unterstützung der im Stadtteil ansässigen Vereine, die Kooperation mit den Kitas "Im Zwergenland" sowie "An der Zaubernuss" und das Parkfest.

Bürgermeister Friedhelm Boginski bescheinigte den Akteuren, dass die Idee schon in den ersten Jahren aufgegangen ist. Das Engagement des Vereins habe Westend sichtbar gutgetan. Mehr noch: Die Gründung des Vereins 2012 hatte Initialzündung. Finow habe bekanntlich nachgezogen. Weitere Nachahmer seien ausdrücklich willkommen. Die Stadt könne derlei Bemühungen, Leben aus den Stadtteilen in die Stadtteile zu bringen und zu befördern, nur begrüßen. Im Fall Westend habe sich in den vergangenen Jahren viel getan. Boginski verwies etwa auf das neue Einkaufszentrum oder das geplante Wohnbauprojekt an der Heegermühler Straße. Entscheidend sei freilich die Bahnhofsnähe, die vor allem für Berufspendler eine Rolle spiele. "Westend hat die besten Karten", so der Rathauschef, wenn es um Zuwachs ginge. Pro Monat könne Eberswalde derzeit um die 70 bis 100 Neubürger begrüßen und zulegen.

Zunächst einmal wird jedoch gefeiert - mit alten Westendern und neuen. Plakate werben bereits für das 5. Parkfest. Die Party steigt am 1./2. September. Zum Auftakt am Freitag, so kündigte Jur an, werde wieder die große Parkfesttorte angeschnitten. Anschließend spiele das Brandenburgische Konzertorchester. Für den Abend habe der Verein "Depeche Road" verpflichtet, eine Depeche-Mode-Cover-Band. Am Sonnabend dürfen sich die Gäste unter anderem auf die "Schwärzefüße" freuen sowie auf die "Panikkomplizen", die eine Udo-Lindenberg-Show präsentieren.

Das soll es für 2017 aber noch nicht gewesen sein. Der Stadtteilverein hat jüngst bei PS-Lotteriesparen der Sparkasse Barnim 5000 Euro gewonnen. Davon werden weitere Spielgeräte für die Walter-Kohn-Straße angeschafft und in den kommenden Wochen installiert, warf Danko Jur einen Blick voraus.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG