Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ferien- und Osterprogramm im Eberswalder Zoo

Fest
Ostereiertrudeln bis Schauschnitzen

Gruß aus dem Zoo: Steffen Wegener, Paulina Ostrowska und Anja Seiferth (v.l.) mit ein paar Bewohnern.
Gruß aus dem Zoo: Steffen Wegener, Paulina Ostrowska und Anja Seiferth (v.l.) mit ein paar Bewohnern. © Foto: Nancy Kersten
Julia Lehmann / 22.03.2018, 06:45 Uhr
Eberswalde (MOZ) Über Lämmer kann sich der Eberswalder Zoo ja fast ganzjährig freuen. Und auch der mit zwei und knapp drei Monaten jüngste Zuwachs bei den Ziegen ist wieder niedlich geraten. Es sind, wenn man so will, die ersten Osterlämmer. Der Zoo hat für das Osterfest wieder ein Programm arrangiert. In den Ferien werden Führungen veranstaltet.

Am Montag beginnt die erste Ferienwoche. Bis einschließlich Donnerstag können je von neun bis 12 Uhr Masken und Osterkörbchen in der Zooschule gestaltet werden. Je um 13.30 Uhr beginnen Führungen mit Fütterung zu Otter, Wölfen, Ziegenlämmern oder Lamas (Montag bis Donnerstag in dieser Reihenfolge). In Ferienwoche Nummer zwei werden am Vormittag Tiermasken gebastelt und Blüten gefilzt. Am Nachmittag geht es zu den Bären, Ziegenlämmern, Erdmännchen und Pinguinen (Dienstag bis Freitag).

Am Ostermontag und -sonntag öffnet die Einrichtung für Besucher in der Zeit von elf bis 17 Uhr. Es warten Aktionen rund um das Ei: Ausblasen und Bemalen, Eiertrudeln am Wildschweingehege. Kinder können am Ostereier-Nasenrennen teilnehmen. „Dabei tragen je zwei Kinder Plüschnasen und müssen gemeinsam mit einem Ei dazwischen einen Parcours überwinden“, erklärt Zoo-Chef Bernd Hensch.

In diesem Jahr besonders ist das Handwerk von Show-Schnitzer Torald Wendt aus Diedersdorf. Er wird an beiden Ostertagen aus ganzen Holzblöcken Figuren mit der Kettensäge schnitzen. Und das „in atemberaubender Geschwindigkeit“, so Hensch. Damit er die Tiere durch das Geräusch der Motorsäge nicht so sehr stört, wird sich der Show-Schnitzer an beiden Tagen am Springbrunnen am Eingang positionieren. In der Gaststätte „Brauner Bär“, die sich ebenfalls gleich am Eingang befindet, zeigt eine Ausstellung die Zeichnungen von Kindern.

Ein Markt mit in Handarbeit hergestellten Produkten könnte für die Erwachsenen unter den Besuchern interessant sein. Wo sicher das meiste los sein dürfte, ist auf Höhe der Zoo-Schule sowie an der Meerschweinchenanlage. Dort wird auch Osterhäsin Puschel zu finden sein. Jeweils  um 13 und 15 Uhr finden dort die Tierparaden statt. In der Zoo-Schule selbst können Gipsfiguren bemalt oder Osterhasen-Taschen gebastelt werden. ⇥(jle)

Anmeldungen: 03334 22809 oder zooschule@eberswalde.de, Eintritt: Kind fünf Euro, zzgl. 1,50 Euro für Zooschule, Erwachsene zehn Euro

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG