Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eberswalder siegen zu Hause

American Football
Endlich wieder Warrior-Jubel

Julian Stegemann und Felix Krüger / 11.07.2018, 05:00 Uhr
Eberswalde (MOZ) Mit nur einem Sieg in vier Spielen waren die Eberswalder Warriors in die American Football-Saison der Verbandsliga Ost gestartet. Zuletzt kassierte man gegen Tabellenführer Halle Falken eine 6:44-Klatsche. Im Kellerduell gegen die Wernigerode Mountain Tigers gab es endlich den zweiten Sieg.

Die Tigers reisten mit nur 18 Mann nach Eberswalde – auch auf der Seite der Warriors waren nur 18 spielfähige Männer am Start. Dies sollte ein kräftezehrendes Spiel auf beiden Seiten werden.

Die Tigers probierten durch Pässe Raumgewinn zu erzielen, konnten jedoch sehr viele Bälle nicht fangen. Ein erneuter Fehler bei der Ballbergabe vom Center zum Quarterback nutzte die Warriors-Defense: Martin Knoll fing den Football ab und lief knapp 30 Meter Richtung Endzone. Die Gastgeber nutzten ihre gute Feldposition und erzielten durch einen Lauf von Peer Tschamke einen Touchdown. Der Extra-Punkt wurde ausgespielt und war auch erfolgreich. Neuer Spielstand 10:0 für die Warriors.

Auch im zweiten Viertel kam von Wernigerode nicht wirklich viel. Die Warriors hingegen legten noch einen Touchdown drauf und erhöhten auf 16:0. Bis zur Pause blieb es ein sehr aggressives Spiel, das die Eberswalder kontrollierten.

In der Halbzeitpause hatten die Coaches der Wernigeroder wohl den richtigen Ton getroffen. Der Gast kam deutlich motivierter ins dritte Viertel und verlangte der Warriors-Defense alles ab. Es folgten viele Fouls und Strafen. Verletzungen einiger Spieler auf beiden Seiten kamen dazu.

Kurz vor Endes des dritten Viertels wurde es dann noch ein mal spannend, weil die Gäste tatsächlich wieder herankamen. Erst gelang durch den Running Back der Mountain Tigers ein spektakulärer und schön anzusehender Touchdown zum 16:6. Danach gingen die Gäste für zwei Punkte.

Durch entschlossenes Laufspiel durch die Mitte gelangen auch die Two-Point-Conversion und plötzlich stand es nur noch 16:8 für die Warriors. Auf der anderen Seite hatte Jano Müller die Riesenchance auf eine Interception. Doch dem Warrior rutschte der vermeintlich sichere Ball wieder aus den Handschuhen.

Im vierten Viertel zeigten sich die Warriors stark verbessert in der Defense und ließen Wernigerode wenig Platz. In der Offense suchten sie vorwiegend Running Back Felix Kornführer, der ein gutes Spiel machte. Gegen Ende des vierten Viertels gelang den Warriors ein ganz wichtiger Spielzug, so dass nur noch ein Yard zum Touchdown fehlte. Durch tolles Laufspiel konnte Carsten Hoff in die Endzone gelangen und erhöhte auf 22:8 für die Warriors. Die Gastgeber entschieden sich daraufhin gegen den Extrapunkt durchs Kicken und für den erneuten Versuch einer Two-Point-Conversion. Wieder klappte es und wieder war es Carsten Hoff, der die wichtigen Punkte zum 24:8 holte. In den Schlussminuten wurde es noch einmal spannend. Die Mountain Tigers holten mit einem tollen Pass über 40 Yards einen weiteren Toudown zum 24:14, scheiterten aber bei der Two-Point-Conversion. Die Warriors brachten den Vorsprung über die Zeit und konnten sich über einen tollen und verdienten Heimsieg freuen.

Head-Coach Rene Lüdeke gefiel vor allem der Zusammenhalt und der Auftritt als Mannschaft. „Heute sind wir als ein Team aufgetreten und haben uns gemeinsam den Sieg verdient. Einige Tackles und Blockig-Schemes sind noch ausbaufähig und wenn uns die Interception gelingt, ist das Match möglicherweise schon vorher entschieden. Insgesamt war es trotzdem ein tolles Spiel.“

Dass der Sieg dem Team einen Aufschwung geben kann, hält der Head-Coach für gut möglich. „Wir haben jetzt den letzten Platz verlassen und ich schätze mal, wenn wir weiter so zusammenstehen, werden noch einige Siege folgen.“

Das nächste Spiel für die Warriors steht am 22. Juli bei den Vorpommern Vandals an. Das nächste Heimspiel am Finower Wasserturm steigt am 26. August, ebenfalls gegen die Vandals.

Wer das Team auf die Reise an die Ostsee begleiten möchte, kann sich gern melden unter info@eberswalder-warriors.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG