Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landesliga

Kegeln
Lisa Völter macht zweiten Platz perfekt

Sven Kämpfe / 07.02.2019, 05:00 Uhr
Eberswalde Mit einem tollen Schlussspurt hat Lisa Völter den Kegel-Damen der SG Eberswalde im zweiten Durchgang der Landesliga noch den zweiten Platz beschert.

Nachdem die Barnimerinnen im ersten Turnier nur einen Punkt gegen den Abstieg hatten mit nach Hause nehmen könnenn, steigerten sie sich im zweiten Turnier in Luckau. Die Damen aus Werder fielen schon im ersten Durchgang durch die Leistung von Ilona Krüger mit823 Holz weit zurück und konnten sich nur einen Punkt erspielen. Die Gastgeberinnen spielten sicher ihren Heimkampf und gewannen deutlich das zweite Turnier. Sie hatten mit Sarina Manig und 898 Holz ihre Tagesbeste.

Die SG Eberswalde startete mit zwei Ersatzspielerinnen. Sibylle Völter schob im ersten Durchgang 847 Holz und Marina Penz steigerte sich auf 871. Der Rückstand zu Luckenwalde betrug nach der Hälfte 17 Zähler. Sandra Kampf gab im dritten Durchgang jedoch weitere 13 Punkte ab, sodass es für die Schlussstarterin Lisa Völter kaum machbar schien, 30 Holz aufzuholen. Doch sie zeigte wieder ihre absolute Klasse. Kathrin Zobel, ihre Konkurrentin aus Luckenwalde, erspielte zwar eine gute 891. Lisa Völter aber schockte alle, legte 924 Holz auf die Bohle und sicherte so den Damen der SG Eberswalde mit drei Zählern Vorsprung noch Platz 2.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG