Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kita "Britzer Sonnenzwerge" fertiggestellt / Offizielle Schlüsselübergabe beim Frühlingsfest Mitte Mai

Kita-Neubau
Modern, hell und fertig

Julia Lehmann / 15.03.2019, 07:00 Uhr - Aktualisiert 16.03.2019, 10:21
Britz (MOZ) Im Oktober 2016 rollten die Bagger heran. Und heute steht auf dem Grundstück neben dem Britzer Rathaus eine moderne Herberge für Kita- und Hortkinder. Nun warte man im Bauamt der Amtsverwaltung noch auf die bauordnungsrechtliche Abnahme, damit umgezogen werden kann.

Einen konkreten Umzugstermin für das neue Domizil in der Eisenwerkstraße gebe es nicht. Doch bis zum Frühlingsfest am 17. und 18. Mai, wenn auch die offizielle Schlüsselübergabe stattfindet, könnten Kita "Britzer Zwergenschloss" mit Sack und Pack umgezogen sein, sagt André Guse, Bürgermeister der Gemeinde Britz, die Träger von Kita und Hort ist. Noch sind die offen gehaltenen hellen Räume leer. Vier gleichgroße Gruppenräume, Bewegungs- und Funktionsräume, Flure und Badezimmer sind noch unbelebt. Für bis zu 80 Kinder hat die Britzer Gemeinde in dem l-förmigen Flachbau Platz geschaffen. Die vielen Treppen im alten Kita-Gebäude gleich nebenan gehören dann der Vergangenheit an.

Bei der farblichen Gestaltung und Ausstattung hätten Kita und Hort ihre Vorstellungen miteingebracht: schlicht sollte es sein. Die Fußböden in Kita, Hort und Flur haben Beläge in verschiedenen Farben bekommen. Vorherrschend sind gelb, grün und grau. Die Türen sind fliederfarben. Gucklöcher in kindgerechter Höhe sind in jeder Tür eingelassen. Die Wände sind weiß gehalten. Alles wirkt freundlich und hell. Unauffällige runde Leuchten oder Lichtbänder an den Wänden erhellen die Räume bei Bedarf. Die Lampen sind dimmbar. Das alles sei das Ergebnis eines regen Austauschs, so André Guse.

Schickes, modernes Design trifft man auch in den Badezimmern an. Für Kinder sicher uninteressant, aber die kleinen Waschbecken sind eckig, statt rund. Große, fast deckenhohe Fenster ermöglichen in vielen Räumen den freien Blick nach draußen. Im Außenbereich werden Klettergerüst und Schaukel von grünem Rollrasen umrahmt. In kleinen Beeten wachsen Büsche, junge Bäume wurden gepflanzt. In seiner äußeren Erscheinung sei die Kita an das Rathaus angelehnt, sagt die Bauamtschefin. Holzverkleidung, heller Anstrich, modern.

Über einen in die Erde eingelassenen E-Tank kann die Kita mit Sonnenwärme – Sonnenpaneele befinden sich auf dem Dach – im Winter beheizt werden. Die Technik wurde mit 126 000 Euro aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds bezuschusst. Der neue Name "Britzer Sonnenzwerge" leitet sich davon ab. Das Land Brandenburg steckt zudem knapp eine halbe Million in den Neubau. Gut 2,4 Millionen sollte das Projekt kosten. Abgerechnet werde aber erst zum Schluss, so Birgit Lüdecke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG