Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bei den Pokalendspielen der Alten Herren steht die Ü 50 des FSV Bernau im Finale.

Fußball
Auf dem Weg zum perfekten Saisonausklang

Britta Gallrein / 16.05.2019, 11:46 Uhr
Bernau (MOZ) Sie wollen das Triple – und das ist zum Greifen nah. An diesem Wochenende finden auf dem Sportplatz in Borgsdorf die Pokalendspiele der Alten Herren, also der Ü 35, Ü 45 und der Ü 50, statt.

Bei den "Alt Senioren", wie man die Altersgruppe der Ü 50 ein wenig uncharmant nennt, ist auch das Team des FSV Bernau. Im Spiel gegen den FC Hennigsdorf sind sie der Favorit – und auf dem Weg zum Dreifach-Erfolg.

Die Liga der Ü 50 wurde erst in dieser Saison gegründet. "Da unsere Spieler alle über 50 sind und in dem Alter ein paar Jahre schon viel ausmachen, haben wir entschlossen, von der Ü 45 in die Ü 50 zu wechseln", berichtet Trainer Mario Jonas. Gemeinsam mit dem FV Preussen Eberswalde war das FSV das Maß der Dinge in der neuen Liga. Die Bernauer konnten von bislang 13 Spielen zwölf Partien gewinnen, lediglich gegen den ärgsten Konkurrenten Preussen gab es ein Unentschieden. Bernau steht damit als Staffelsieger vor dem letzten Spieltag so gut wie fest.

Doch die Bernauer wollen mehr. Zum einen natürlich die Kreismeisterschaft. Die wird am 16. Juni ausgetragen, wenn der Staffelsieger Ost gegen den Staffelsieger West antritt. Die Bernauer werden es dann entweder mit dem TuS Sachsenhausen oder dem SV Rot-Weiß Flatow zu tun bekommen.

An diesem Wochenende geht es aber erst einmal um den Pokal. Auch hier ist die Bilanz der Bernauer hervorragend. In Runde eins setzten sie sich mit 6:5 gegen den SV Tornow durch. In Runde zwei wartete Dauer-Konkurrent Preussen Eberswalde. Doch diesmal war es am Ende ziemlich deutlich. Durch zwei Tore von Dennis Dzedizitz, zwei von Heiko Aerts und eines von Michael Scholz setzten sich die Bernauer mit 5:1 gegen die Oberbarnimer durch. Den Treffer für Preussen erzielte Karsten Zellmer.

In Runde drei demontierten die Bernauer mit einem 8:1-Sieg die Ü 50 des SV Beiersdorf und stehen damit am kommenden Sonntag im Finale gegen den FC Hennigsdorf. Der hatte sich in Runde drei mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den SV Rot-Weiß Werneuchen das Ticket für das Finale gesichert.

"Das Triple ungeschlagen zu erreichen ist unser großes Ziel", sagt Bernaus Coach Mario Jonas. "Aber im Pokal kann natürlich alles passieren." Das Finale beginnt am Sonntag um 10 Uhr.

Auf dem Sportplatz in Borgsdorf geht es danach aber noch weiter. In der Altersklasse Ü 45 stehen sich um 12 Uhr die SG Einheit Zepernick und die SG Finow/Lichterfelde/Finowfurt gegenüber. Das Finale der Ü 35 beginnt um 14 Uhr. Das bestreiten die SG Liebenwalde/Falkenthal gegen Grün Weiss Ahrensfelde.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG