Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schwer verletzt
Elch mitten in Eberswalde erschossen

Symbolfoto: Ein Elch (Alces alces) steht im hohen Schilf in seinem Gehege im Wildpark Schorfheide.
Symbolfoto: Ein Elch (Alces alces) steht im hohen Schilf in seinem Gehege im Wildpark Schorfheide. © Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild
Jörn Kerckhoff / 17.09.2019, 08:15 Uhr - Aktualisiert 17.09.2019, 19:38
Eberswalde (MOZ) Mitten im Eberswalder Nordend musste am vergangenen Mittwoch ein verletzter Elch mit einem gezielten Schuss erlegt werden. "Es gab nur die Möglichkeit, das Tier von seinen Leiden zu erlösen", erklärt Veterinär Dr. Andreas Valentin auf Nachfrage der MOZ.

Laut Tierarzt sei der Elch, der offenbar schon einige Monate in dem Gebiet umherstreifte, so schwer verletzt gewesen, dass eine Rettung unmöglich gewesen sei. "Wir haben vor Ort gesehen, dass das Tier einen Hinterlauf gebrochen hatte. Bei der Beschau nach der Tötung habe sich zudem gezeigt, dass es Rippenbrüche und einen Milzriss aufwies. Diese Verletzungen könne sich der Elch durch Kollision mit einem Zug zugezogen haben, vermutet Valentin.

Nach Abwägung aller Optionen hätten er und seine Kollegen von der Forstfachhochschule sowie vom Veterinäramt der Stadt entschieden, das Tier zu erlösen. Dabei habe auch der Schutz der Öffentlichkeit berücksichtigt werden müssen, so Valentin. Bei einer leichten Verletzung hätte man versucht, das Tier zu betäuben und nach seiner Genesung umzusiedeln. Das habe bei der ersten Betrachtung der Verletzungen des Elches jedoch keinen Sinn gemacht.

Die Entscheidung, das Tier zu erlegen habe sich im Nachhinein als richtig erwiesen. Die Tötung eines Tieres sei immer die letztmögliche Lösung, versichert Valentin, der sich bei der Entscheidung auf seine große Erfahrung mit Wildtieren beruft.

797239

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG