Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderverein
Finower fordern sofortigen Schulanbau

Erstklässler an der Grundschule Finow
Erstklässler an der Grundschule Finow © Foto: Thomas Burckhardt/MOZ
Viola Petersson / 08.12.2019, 19:33 Uhr - Aktualisiert 08.12.2019, 19:47
Eberswalde (MOZ) Mit einer Petition unter der Überschrift "Sehr gute Lern- und Arbeitsbedingungen an der Grundschule Finow" verleiht der Verein "Freunde und Förderer der Grundschule Finow" dem Wunsch der Schulleitung sowie der Forderung der Politik nach einem Ergänzungsbau Nachdruck. Das Schreiben ist an den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung gerichtet. Das Parlament wird sich am 17. Dezember auf seiner letzten Sitzung 2020 damit befassen.

In der Petition bekräftigen die 70 Unterzeichner: "Der Erweiterungsbau ist jetzt notwendig." Sie kritisieren, dass der eigentlich für 2019 vorgesehene Start für das Bauprojekt "ohne Not auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben" wurde. Der Verein verweist auf die aktuellen räumlichen Engpässe und die Missstände. Etwa das gesperrte Obergeschoss im Werkenhaus wegen eines fehlenden zweiten Rettungsweges. Es sei davon auszugehen, dass die Schülerzahlen in den nächsten Jahren noch ansteigen, was die "Platzsituation weiter verschlechtern" werde. Der Förderverein fordert von Verwaltung und Parlament, die Erweiterung "unverzüglich", spätestens jedoch zum Beginn des Schuljahres 2020/21 umzusetzen. Einschließlich Lösung für die Essenversorgung.

Ein Kollektivantrag von vier Fraktionen sieht dafür 1,2 Millionen Euro vor: 300 000 Euro für die Planung im kommenden Jahr sowie 900 000 Euro für die Realisierung in 2021.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG