Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verkehrschaos
Ab Montag sorgen zwei Baustellen für enge Straßen in Eberswalde

Zwei Baustellen machen das Vorankommen in der Stadt bald schwer.
Zwei Baustellen machen das Vorankommen in der Stadt bald schwer. © Foto: MOZ/Thomas Burckhardt
Sven Klamann / 22.05.2020, 03:00 Uhr - Aktualisiert 22.05.2020, 11:56
Eberswalde (MOZ) Der Bahnübergang am Zoo ist voraussichtlich noch bis zum 31. Mai für Autofahrer gesperrt. Dort sind Erneuerungsarbeiten im Gange. Ab Montag ist überdies die Eisenbahnbrücke stadteinwärts dicht. Der Verkehr muss sich vermutlich bis Freitag die Fahrspuren stadtauswärts teilen. In beiden Fällen sind Strecken betroffen, die zu den meistgenutzten Verbindungen in der Barnimer Kreisstadt gehören. Im Hauptausschuss hat Lutz Landmann (SPD) am Donnerstagabend gefragt, ob es nicht möglich gewesen wäre, die Baumaßnahmen aufeinander abzustimmen. "Die zeitgleiche Sperrung ist suboptimal", urteilte er.

Ihren Einsatz in Eberswalde habe die Deutsche Bahn langfristig geplant, erklärte Baudezernentin Anne Fellner. Das Unternehmen beabsichtige, im Anschluss den Bahnübergang in Britz zu sanieren. "Den Termin für die Eisenbahnbrücke hat sich der Landesbetrieb Straßenwesen selbst genehmigt", sagte die Vertreterin der Rathausspitze. Die Stadt habe keinen Einfluss nehmen können.

In der zum Landesbetrieb gehörenden Straßenmeisterei Eberswalde geht deren Leiter Marco Kroll nicht davon aus, dass es wegen der Arbeiten auf der Bahnhofsbrücke zu größeren Verkehrsproblemen kommen wird. "Stadteinwärts gibt es ja ab Finowfurt ohnehin fast nur noch eine Spur", betonte er. Eberswalde sei vorab angehört worden und habe nicht widersprochen. Der Straßenmeister rechnet mit einem reibungslosen Verlauf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG