Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

Große Anspannung in der Wredow-Kunstschule

Das Plakat
Das Plakat © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 18.06.2017, 08:45 Uhr
Brandenburg (MZV) (eb/tms) Monate lang haben sich die Mitwirkenden und Ausstatter in den Theater- und Kunstkursen mit den Dozenten der Wredow-Kunstschule auf dieses Ereignis vorbereitet. Am 24. Juni 2017 um 19:00 Uhr geht die Uraufführung des Familien-Musicals "Das Wunder Regenwald entdecken" über die Bühne - und zwar auf der Bühne des Naturschutzzentrums im Krugpark. Diese Musical-Produktion ist eine Gemeinschaftsarbeit der Wredow-Kunstschule, des Naturschutzzentrums Krugpark und Brandenburger Theaters. Für die Kunstschule die erste Produktion dieser Größenordnung. "Die Anfänge der Gemeinschaftsarbeit standen auf Grund der Turbulenzen bei der Brandenburger Theater GmbH unter keinem guten Stern. Nur der Standhaftigkeit der Wredow-Stiftung und einiger privater Sponsoren ist es zu verdanken, dass 35 mitwirkende Kinder, alles Schülerinnen und Schüler der Grundschule "Am Krugpark', nach einem euphorischen Start, nicht nach Hause geschickt werden mussten", Klaus Lietze, Geschäftsführer der Stiftung Wredow'sche Zeichenschule offenherzig zu. Um so stolzer sind alle auf der Ergebnis, das gleichermaßen Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene begeistern soll.

Das Familien-Musical "Das Wunder Regenwald entdecken" stammt aus der Feder von Petra Grube (Berlin), die Musik von Thomas Klemm (Berlin). Beide sind bekannt von den Kinderrevuen im Friedrichstadtpalast und vielen Kinder-CDs. Die Produktion leiten Klaus Lietze und Frank Jesko-Idler (BT). Regie führt Julia Zimmermann, Theaterpädagogin und Dozentin an der Wredow-Kunstschule. Aus gleichem Hause, nämlich von Dozent Dietmar Block, stammt das Bühnenbild. Ebenso dran beteiligt sind die Wredow-Dozenten Sophie Krüger (Tanzpädagogin) und Julia Zimmermann (Chorleitung). Für die Kostümgestaltung zeichnen Mitstreiter der Wredow-Kunstkurse verantwortlich, für die Musik sorgen Mitglieder der Brandenburger Symphoniker Bühnenbau. Beleuchtung und Tontechnik leistet die Brandenburger Theater-Crew.

"Allen Beteiligten und den Sponsoren gebührt ein großes Dankeschön", betont Tobias Öchsle, künstlerischer Leiter der Wredow'schen Zeichenschule. Was alle zusammen vollbringen, ist erstmals am 24. Juni ab 19:00 Uhr auf der Krugpark-Bühne zu erleben sowie auch am 25. Juni um 15:00 Uhr. Am 5. Juli wird das Familien-Musical um 18:00 Uhr auf der Studiobühne des Brandenburger Theaters gezeigt, wie auch im Rahmen der Schultheatertage am 14. Juli.

Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Theaterkasse in der Grabenstraße 14, Tel. 03381/511-111.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG