Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

"Morgen Kinder wird's nichts geben" Teil 2

Charakterkopf mit toller Stimme: Thomas Linke liest im Rahmen der Musikfestspiele in Bollmannsruh.
Charakterkopf mit toller Stimme: Thomas Linke liest im Rahmen der Musikfestspiele in Bollmannsruh. © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 15.12.2017, 12:15 Uhr
Bollmannsruh (MOZ) Am Samstag des 3. Adventswochenendes präsentiert ab 16 Uhr Thomas Linke den zweiten Teil der Lesung "Morgen Kinder wird's nichts geben". Schon im Vorjahr rührte er das Publikum im Hotel Bollmannsruh am Beetzsee mit dem ersten Teil des Programms. Mit Blick auf den Beetzsee laden die Havelländischen Musikfestspiele erneut zu einer winterlichen Adventslesung direkt am Beetzseeufer ein.

Thomas Linke studierte ab 1990 Schauspiel in Hamburg. Er spielte seither in Filmen, beliebten TV-Serien, Dokumentationen und ist als Sprecher für Synchron, Dokumentationen, Hörspiele sowie Hörbücher tätig. In 20 Jahren Theaterarbeit spielte Linke eine Vielzahl von Rollen an den verschiedensten Bühnen im deutschsprachigen Raum, sammelte vielfältige Erfahrungen auf Open-Air-Bühnen, so z. B. in Bad Gandersheim und bei den Störtebeker Festspielen auf der Insel Rügen.

Die musikalische Begleitung seiner Lesung im Hotel Bollmannsruh wird durch das Gitarrenduo Walter Thomas Heyn und Karin Leo begleitet. Heyn hat an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn-Bartholdy" in Leipzig Gitarre sowie u. a. Komposition bei Carlernst Ortwein studiert und war bei Siegfried Matthus zwei Jahre Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR. Karin Leo studierte an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin und wirkt in verschiedenen Kammermusikvereinigungen mit.

Eintrittskarten für die Havelländischen Musikfestspiele sind über die Internetseite www.havellaendische-musikfestspiele.de sowie unter der Telefonnummer 033237/85963 buchbar.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG