Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

MBS-Streetball-Cup in der Havelstadt

Drei gegen Drei und beide Mannschaften spielen auf einen Korb: Streetball. Die Sportart soll in der Havelstadt wieder eine Chance bekommen. Der SSB veranstaltet im September ein Turnier.
Drei gegen Drei und beide Mannschaften spielen auf einen Korb: Streetball. Die Sportart soll in der Havelstadt wieder eine Chance bekommen. Der SSB veranstaltet im September ein Turnier. © Foto: MZV
Thomas Baake / 12.08.2017, 08:02 Uhr
Brandenburg (MZV) Es war die Trendsportart in den 90ern, nun erlebt sie ihre Renaissance: Streetball. Der Stadtsportbund möchte gemeinsam mit den Baskets Brandenburg und dem Kick-Projekt die Streetballkultur in der Havelstadt wiederbeleben und eine Sportveranstaltung für jedermann auf die Beine stellen. Das Turnier soll am Samstag, 9. September, auf dem Sportgelände der Konrad-Sprengel-Schule in der Willi-Sänger-Straße stattfinden. Die ersten Körbe werden ab 13 Uhr fallen. Check-In ist um 12 Uhr. Streetball kann überall dort gespielt werden, wo ein Basketballkorb hängt - vornehmlich aber unter freien Himmel. Die Hauptunterschiede zum klassischen Basketball sind: ein Team besteht aus drei Spielern, es gibt keine Schiedsrichter und es wird nur auf einen Korb gespielt. Spaß, Dynamik und Spektakel sind also garantiert.

"Spaß und Miteinander stehen auch bei diesem Event im Vordergrund und so möchten insbesondere auch Teams aus anderen Sportarten oder Sportvereinen dazu auffordern, sich mal im Streetball auszuprobieren", so Sebastian Bradke, Geschäftsführer des Stadtsportbundes. Gestartet wird beim Turnier in fünf verschiedenen Kategorien: U14 Mixed, U18 Mixed, Ü 18 Mixed und Herren sowie erstmalig auch Rollstuhlbasketball. Interessenten können sich für die Veranstaltung noch bis zum Freitag, 1. September, anmelden. Das geht per Telefon unter 03381/300305 oder per E-Mail an westphal@ssb-brandenburg.de sowie auf www.ssb-brandenburg.de möglich. Nachmeldungen erhalten keine Startgarantie. Teams im Kinder- und Jugendbereich sowie Rollstuhlbasketballer zahlen 10 Euro Startgebühr. Für erwachsene Teilnehmer kostet es 20 Euro. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Kick-Projektes mit Mitteln des Landespräventionsrat Sicherheitsoffensive Brandenburg und der Stadt Brandenburg an der Havel gefördert.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG