Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Radweg L94
Engagement hat sich ausgezahlt

2014 wurde der Spatenstich für den Radweg an der L93 zwischen Ziesar und Schopsdorf vollzogen, nun ist auch die L94 endlich an der Reihe.
2014 wurde der Spatenstich für den Radweg an der L93 zwischen Ziesar und Schopsdorf vollzogen, nun ist auch die L94 endlich an der Reihe. © Foto: MZV
PM / 11.03.2018, 10:51 Uhr
Ziesar (BRAWO) Kreuzgefährlich ist die Strecke entlang der L94 für alle Radfahrer, die nach Wollin oder Wenzlow wollen. Sie müssen sich die Fahrbahn mit allen Fahrzeugen teilen, die auf die A2, zur angrenzenden Tankstelle oder auf den dortigen Lkw-Parkplatz wollen und riskieren deshalb nicht selten Leib und Leben. Deshalb bemüht sich das Amt Ziesar seit vielen Jahren um dem Bau eines 1,6 Kilometer langen Radweges zwischen den Ortslagen und dem Autobahnanschluss A2, dessen Brücke bereits mit einem Fahrradweg versehen ist.

Der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig (Die Linke) richtete ob der Dringlichkeit des Weges eine Anfrage an die Landesregierung als Geldgeber für den Radwegausbau und an den Landrat des Landkreises Potsdam Mittelmark und kann nun Positives verkünden: "Die Antwort des Landrates Potsdam-Mittelmark liegt bereits vor. Sie bezieht sich darauf, dass mit der Planung des Radweges, der im Amt Ziesar die höchste Priorität erhielt, laut Landesbetrieb Straßenwesen (LS) begonnen wird. In einem Abstimmungsgespräch des Landesbetriebes für Straßenwesen mit dem Landkreis Potsdam Mittelmark am 22. November 2017 wurde bestätigt, dass an der L 94 von der Gemeinde Wenzlow, Gemeindeteil Grüningen, bis Wollin im Oktober 2018 mit dem Bau begonnen werden soll. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hat 2017 in einem Schreiben an die Bürgerinitiative "Gesundes Wenzlow" mitgeteilt, dass der LS beabsichtigt, die Planung für den Radweg aufzunehmen und den Bau mit EFRE-Mitteln zu finanzieren. Der LB hatte den Bau erst für 2025 vorgesehen. Durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, des Landrates und des Landtagsabgeordneten kommt der Radweg bereits 2018." Baubeginn des kombinierter Rad- und Fußweges soll im dritten Quartal sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG