Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Abendmusik
Chormusik mit dem Domkantor

Domkantor Marcel Fladerer-Armbrecht.
Domkantor Marcel Fladerer-Armbrecht. © Foto: Dom
Anja Linckus / 10.01.2019, 10:00 Uhr
Brandenburg (MOZ) Eine Tradition wird fortgesetzt: An diesem Sonntag, 13. Januar, starten die 62. Brandenburger Abendmusiken in der Aula der Ritterakademie am Dom.

Den Auftakt macht um 17 Uhr das Ensemble Saxophonquadrat, das unter dem Titel „Klänge zwischen Himmel und Erde“ kirchliche Orgelwerke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach und César Franck auf dem Saxophon zu Gehör bringen werden. „Neben der Qualität der Musik hat mich auch die Literatur gereizt. Ich bin gespannt, wie sich die bekannten Stücke auf einem anderen Instrument anhören werden“, so Domkantor Marcel Fladerer-Armbrecht zu seiner Auswahl.

Weiter geht es dann am Sonntag, 27. Januar, um 17 Uhr mit den drei Blockflötenspielerinnen von Musica Tre Fontane. sie präsentieren unter dem Titel“Lob der Schöpfung“ gesitliche Werke von Hildegard von Bingen, Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Marc-Antoine Carpentier und anderen.

Flucht und Vertreibung, Solidarität und Mitmenschlichkeit sind die zentralen Themen der Abendmusik am Sonntag, 10. Februar, wenn um 17 Uhr unter dem Titel “Gemeinsam - Kantate für alle, die in Not sind“ eine sehr moderne Komposition von Hans Werner Hagen nach Gedichten von Rose Ausländer, Else Lasker-Schüler, Georg Trakl und Paul Celan, komponiert für das Berliner Frauen-Vokalensemble 2016 unter der Leitung von Lothar Knappe zu hören sein werden.

Das vierte Konzert der Reihe gestaltet am Sonntag, 24. Februar, um 17 Uhr die Klaviersolistin Akiko Dehnert, die auf dem restaurierten Beschstein-Flügel Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel, Johannes Brahms und Frederic Chopin spielen wird.

Zum Abschluss der diesjährigen Abendmusiken wird es am Sonntag, 10. März um 17 Uhr unter dem Titel “Herr auf Dich traue ich - geistliche und weltliche Musik aus Renaissance und Barock“ geben. Neben dem ausführenden „Ensemble voces berlin“ - ein aus Kirchenmusikern bestehender Vokalkreis wird als Tenor der Domkantor höchstpersönlich zu hören sein. „Wir singen dann das, was wir am besten können  - Kirchenmusik“, so Marcel Fladerer-Armbrecht einladend.

Der Eintritt zu allen Abendmusiken ist frei, um Spenden wird jedoch wieder herzlich gebeten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG