Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

88 Jungen und Mädchen der Woriner Förderschule "Am Wald" waren mittwochfrüh sportlich unterwegs.

Schulsport
Zwei Kilometer um den Haussee

Los geht’s: Die 9. Klasse startete in der Staffel und holte sich am Ende hinter den 12.Klässlern den 2. Platz.
Los geht’s: Die 9. Klasse startete in der Staffel und holte sich am Ende hinter den 12.Klässlern den 2. Platz. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 11.04.2019, 06:30 Uhr
Worin (MOZ) "Ziel ist, jedes Kind bewegt sich an der frischen Luft", sagte Ralf Kirchner. Er hatte mit seiner 9. Klasse und Sportlehrerin Undine Bock die zweite Auflage vom "Lauf um den See" organisiert. 88 Schüler der Förderschule "Am Wald" nahmen mittwochfrüh teil.

Die Jungen und Mädchen – einige mit körperlicher, andere mit geistiger Behinderung – waren sichtlich aufgeregt. Vom Schulgebäude ging es in Sportkleidung schon zu Fuß gut einen Kilometer durchs Dorf. Zum Haussee. "Wir haben den Lauf schon im Vorjahr erstmals gemacht, der kam gut an", erinnerte sich Ralf Kirchner. Nach einer kurzen Ansprache und Begrüßung durch den Schulleiter Bernd Felgentreu, natürlich mit "Sport frei", ging es an die Erwärmung. Undine Bock animierte mit der Sport-AG, bestehend aus Schülern verschiedener Klassenstufen, alle gut.

Anschließend wurden die 88 Schüler erst klassenweise, danach noch ein Teil in der Staffel um den See geschickt. Die Strecke war für Läufer zwei Kilometer lang. Für Rollstuhl-Kinder betrug sie die Hälfte. Alle 500 Meter gab es eine Station – für Fotos und Erfrischungsgetränke aus selbstgemachten Holunderblütensaft. Mit Eifer waren alle dabei und kamen gut wieder am gesponserten AOK-Zielbanner an. Der Spaß stand im Vordergrund.

Die Zeit jedes Kindes wurde gelistet. Die Ergebnisse standen am Nachmittag fest. Schnellster Junge wurde Djawid Qorbanzada (9. Klasse) mit 8:45min. Über den Pokal als schnellstes Mädchen konnte sich Viertklässlerin Leonie Werner (11:20min) freuen. Im Staffellauf gewann die 12b vor der 9. und 6. Klasse. Pokale gab es aber auch für die TOP 3 in jeder Klassenstufe und für jeden eine Teilnahme-Urkunde.

Vorlesewettbewerb am Montag

Doch nicht nur sportlich wurden die Kinder gefordert. Am Montag fand im Schulhaus schon der Vorlesewettbewerb statt. 15 Schüler stellten sich mit eigenen Passagen aus Büchern, gesponsert durch Bettina Fortunato (Linke), einer Jury – bestehend aus zwei Schülern, Marion Hahn von der Bibliothek und der Kreis-Behindertenbeauftragten Kerstin Niebsch. Bester Vorleser wurde Cedric Müssigmann. Er hatte aus "Gregs Tagebuch" vorgetragen. "Ich habe dafür ein Angelbuch bekommen", erzählte der Zwölfjährige am See stolz. Das passe super zu seinem Hobby. Auch die anderen Teilnehmer bekamen Bücher. Für die Schüler, die nicht am Wettbewerb teilnahmen, gab es während dessen eine Buchstabenfest mit mehreren Stationen. Dabei wurden auch Buchstaben aus Krepp gebastelt.

Schlagwörter

Sponsern Kerstin Niebsch Haussee Bettina Fortunato Förderschule

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG