Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Schon Tradition
16. Spargelschälwettbewerb im Beetzsee Center

André Eckardt / 13.05.2019, 20:00 Uhr
Brandenburg Letzte Woche ging im Beetzsee Center der  legendäre Spargelschälwettbewerb über die Bühne. Mit vielen  Mannschaften an drei Tagen präsentierte sich das Center mit einem Wettbewerb, den es so in der Stadt nicht noch einmal gibt.

Dienstag gingen die Teams der Geschäfte und Mieter des Beetzsee Centers ins Rennen und zeigten, wie schnell man doch den Spargel schälen kann. Diesmal hatten es die Sieger real vom Vorjahr nicht geschafft, sich für das große Finale zu qualifizieren. Diese Führung übernahm das Centermanagement. Allerdings ohne Centermanager Uwe Ross, der an diesem Tag leider nicht dabei sein konnte. Für ihn war noch eine besondere Überraschung am Donnerstag geplant. Am Mittwoch ging es dann mit den Vereinen und Kundinnen und Kunden weiter. Für das große Finale qualifizierten sich Fr. Nagel, Fr. Krenzlin und Hr. Müller.

Donnerstag ging es dann ans Eingemachte. Schon in den Vorwettkämpfen zeigte sich bei vielen der Kampfesgeist. Viele bekannte Mannschaften zeigten zum Teil, dass sie wie die Küchenprofis mit dem Spargel umgehen können. Uwe Ross, der zusammen mit BRAWO-Lokalklatschreporter André Eckhardt moderierte, fiel aus allen Wolken, als er erfuhr, dass er in diesem Jahr mit den Havelköniginnen schälen darf. Und sofort ging er als "Havelkönig" in den Spargelschälolymp des Beetzsee Centers ein. Aber dieser Wettbewerb ist eben nicht nur Tradition, sondern auch für alle Mannschaften ganz viel Spaß. Einer durfte auch in diesem Jahr nicht fehlen: Küchenchef René Thoms, der wieder leckere Spargelgerichte an allen drei Tagen zauberte. Als es dann zum großen Finale kam, waren alle gespannt, wer nun das Rennen macht. Obwohl das Autohaus Dehn (2. Platz) sehr schnell war, konnten sie das Centermanagement (1. Platz) nicht schlagen. Verdienter Dritter wurden die Kundinnen und Kunden. Zum Schluss waren sich alle einig: Diese Tradition muss nächstes Jahr unbedingt fortgesetzt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG