Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburg an der Havel
Schiedsstelle 3: Neuer Vorsitzender gesucht

Da die vorsitzende Schiedsperson der Schiedsstelle 3 ihr Ehrenamt niedergelegt hat, ist der Vorsitz der Schiedsstelle 3 neu zu besetzen.
Da die vorsitzende Schiedsperson der Schiedsstelle 3 ihr Ehrenamt niedergelegt hat, ist der Vorsitz der Schiedsstelle 3 neu zu besetzen. © Foto: Promo
BRAWO / 14.01.2020, 13:00 Uhr
Brandenburg an der Havel Die Stadt Brandenburg an der Havel unterhält fünf Schiedsstellen. Einmal im Monat findet jeweils eine Sprechstunde statt, in der betroffene Bürgerinnen und Bürger ihr Anliegen in ihrer zuständigen Schiedsstelle vortragen können.

Die Schiedsstellen sind jeweils mit einer vorsitzenden und einer stellvertretenden Schiedsperson besetzt. Da die vorsitzende Schiedsperson der Schiedsstelle 3 ihr Ehrenamt niedergelegt hat, ist der Vorsitz der Schiedsstelle 3 neu zu besetzen.

Die Schiedsstelle 3 ist für den Bereich Brandenburg an der Havel/Görden und Hohenstücken zuständig.

Die Schiedsperson wird von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel auf fünf Jahre gewählt.

Gesucht werden Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich als Schiedsperson tätig werden möchten. Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schiedspersonen darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines entsprechend zu protokollierenden Vergleiches zu beenden. Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z. B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadenersatzansprüchen, aber auch in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung.

Das Amt der Schiedsperson kann übernehmen, wer nach seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten geeignet ist, die Befähigung zur Bekleidung öffentlicher Ämter (Wahlrecht) und das 25. Lebensjahr vollendet hat. Die Schiedsperson sollte schreibgewandt sein und Freude sowie Geschick in der Verhandlungsführung haben. Um das Amt der Schiedsperson ausüben zu können, finden regelmäßig von der Stadt Brandenburg an der Havel finanzierte Aus- und Fortbildungsseminare statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger senden ihre schriftliche Bewerbung bitte bis zum 8. Februar an die Stadt Brandenburg an der Havel, Rechtsamt/Büro SVV, Altstädtischer Markt 10, 14770 Brandenburg an der Havel. Hierzu kann ein vorbereiteter Bewerbungsbogen, zu finden unter: https://www.stadt-brandenburg.de/fileadmin/pdf/Pressestelle/Presseinformationen/2020_Bewerbungsbogen.pdf, verwendet werden. Rückfragen sind unter der Rufnummer 03381/583001 sowie per E-Mail an rechtsamt@stadt-brandenburg.de möglich.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG