Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kirche
Eröffnungskonzert für Orgelprojekt St. Katharinen in Brandenburg verschoben

Vertrauter Anblick in St. Katharinen – die prächtige Orgel von 1726.
Vertrauter Anblick in St. Katharinen – die prächtige Orgel von 1726. © Foto: Th. Messerschmidt
Th. Messerschmidt / 23.05.2020, 16:00 Uhr - Aktualisiert 23.05.2020, 16:38
Brandenburg (BRAWO) "Die Mitarbeiter der Werderaner Orgelbaufirma Alexander Schuke sind nur noch bis Ende Mai in der St. Katharinenkirche tätig. Dann ist das große Orgelbauprojekt fertig gestellt!", verkündet Kirchenmusikdirektor Fred Litwinski. Dieser Tage gehe es um die Intonation der neuen Register – eine sehr langwierige Arbeit, die ausschlaggebend für die endgültige Klanggebung jeder einzelnen Pfeife ist. Litwinski: "Leider werden wir unser neues/altes Instrument nicht wie geplant am 12. bis 14. Juni 2020 einweihen können. Wir haben uns daher entschlossen, das gesamte Konzertpaket, also die Veranstaltungen des Einweihungswochenendes und die orgelbeteiligten Folgekonzerte komplett in das Jahr 2021 zu verschieben."

Eine gute Nachricht sei, dass Olivier Latry (Notre Dame in Paris) erneut zugesagt hat, am 11. Juni 2021 das Eröffnungskonzert zu spielen. "Voraussichtlich werden wir also genau in einem Jahr die Einweihungsfeierlichkeiten nachholen können." Gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Wer den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, könne voraussichtlich ab Mitte Juni die Eintrittskarten bei der Verkaufsstelle, wo die Tickets erworben wurden, gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgeben.

Litwinskis Alternativ-Tipp: "Sie können die Tickets auch an uns zurücksenden – Gemeindebüro St. Katharinen, Katharinenkirchplatz 2, 14776 Brandenburg –, wenn Sie nicht im kommenden Jahr am Eröffnungskonzert teilnehmen können/wollen und uns das Eintrittsgeld für das Orgelprojekt spenden wollen."  Man käme in gute Gesellschaft: Das derzeit größte Kirchenorgelbauprojekt in Ostdeutschland ist ohnehin auch eines der größten Spendenprojekte. Fast eine Million Euro wurden in die 1401 geweihte Brandenburger St. Katharinenkirche investiert, um eine der phänomenalsten sakralen Klangwelten zu erschaffen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG