Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veranstaltungen ab September
Brandenburger Klostersommer lädt zur Spätlese

Zum Spielensemble für das Stück "Takt und Taktlosigkeit - zu Gast bei Richard Strauss" gehören die Sopranistinnen Manja Sabrowski und Ute Beckert (re.). Silke Rougk an der Violine (li.) sowie Dmitri Pavlov am Grandpiano(2.v.l.) sorgen für den richtigen Ton. Und Hank Teufer als Chronist schlüpft bisweilen in die Rolle des Komponisten
Zum Spielensemble für das Stück "Takt und Taktlosigkeit - zu Gast bei Richard Strauss" gehören die Sopranistinnen Manja Sabrowski und Ute Beckert (re.). Silke Rougk an der Violine (li.) sowie Dmitri Pavlov am Grandpiano(2.v.l.) sorgen für den richtigen Ton. Und Hank Teufer als Chronist schlüpft bisweilen in die Rolle des Komponisten © Foto: promo
Alexandra Gebhardt / 30.06.2020, 13:40 Uhr - Aktualisiert 30.06.2020, 13:42
Brandenburg (MOZ) Wegen der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr alles anders. Auch das event--theater muss sein beliebtes Theaterfestival, den Brandenburger Klostersommer" neu organisieren.

Wie das event-theater bestätigte, wird das eigentlich für Ende Juni geplante Stück "Takt und Taktlosigkeit - Zu Gast bei Richard Strauss" im Rahmen einer "Brandenburger Klostersommer - Spätlese" am 5.,6., 12.,19.,26. und 27. September, jeweils um 16 Uhr, präsentiert. Und das nicht im Paulinerkloster, sondern im Lämmerstall im Domstiftsgut Mötzow, wo die gegebenen Abstandregeln problemlos umgesetzt werden können. Ergänzt wird das "Spätlese"-Programm mit Lesungen und königlichem Kabarett. So ist  Walter Plathe am 13. September mit seinem Programm "Ich habe nichts ausgelassen" ab 16 Uhr zu Gast und am 20. September liest zur gleichen Zeit Sarah Bosetti. Auf großes Kabarett dürfen sich die Besucher zudem am 19. September um 20 Uhr mit "Friedrich II. – der Große! – und Müller von Sanssouci: Unterm Dreispitz brennt noch Licht" freuen. Die schon für Mai in der Johanniskirche geplante Inszenierung "Das Wirtshaus im Spessart" wird hingegen ins Jahr 2021 verlegt.

Mehr Informationen zu allen Veranstaltungen: www. event-theater.de.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG