Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Jabbour zieht sich zurück, Richter neuer FDP-Chef

Die Mitglieder des FDP Kreisverbands Havelland haben einen neuen Vorstand gewählt.
Die Mitglieder des FDP Kreisverbands Havelland haben einen neuen Vorstand gewählt. © Foto: MZV
Patrik Rachner / 18.03.2015, 19:11 Uhr
Havelland (MZV) An die große Glocke ist es nicht gehängt worden: Amid Michel Jabbour ist überraschend nicht mehr Vorsitzender der FDPStattdessen ist der Ketziner Dr. Volkmar Richter auf dem jüngsten Kreisparteitag der Liberalen in Nauen als sein Nachfolger gewählt worden. Jabbour stand den Angaben zufolge genauso wenig aufgrund von "beruflichen und familiären Belastungen" nicht mehr zu Verfügung wie Schatzmeister Sascha Piur.

Volkmar Richter, der erst nach der vergangenen Bundestagswahl zur FDP gestoßen ist, wird unterstützt von den langjährig aktiven Parteifreunden Jürgen Goulbier und Erhard Zeine als Stellvertreter. Neuer Schatzmeister ist Mathias Demuth. Elf Beisitzer aus den Städten und Gemeinden ergänzen und unterstützen den Angaben zufolge den Vorstand. Insgesamt soll die FDP Havelland aktuell rund 100 Mitglieder haben.

Der Vorsitzende des FDP Stadtverbands Falkensee, Sascha Piur, und auch Jabbour bleiben "natürlich" Mitglied in der FDP. "In meinem Fall hatte ich schon bei den vergangenen Vorstandswahlen angekündigt, nur übergangsweise den Posten des Schatzmeisters auszufüllen, um die Altvorderen kurzzeitig entlasten zu können. Nicht nur als Kreistagsabgeordneter bin ich voll ausgelastet. Ich habe einfach zu viele Baustellen momentan", sagte Piur am Mittwoch.

Für die erste Vorstandssitzung im April stehen indes zahlreiche Themen auf dem Tableau. "Neben organisatorischen Fragen wollen wir die Zusammenarbeit mit dem Landesvorstand und die Kooperation der Ortsverbände behandeln, um eine bessere Außenwirkung zu erreichen. Das Thema Mitgliederwerbung spielt gleichfalls eine zentrale Rolle. Da wir im Kreistag und auch in Stadtverordnetenversammlungen vertreten sind und mit Bernd Lück in Ketzin den Bürgermeister stellen, diskutieren wir auch die Frage, was liberale Kommunalpolitik auszeichnen sollte", sagte der neue FDP-Chef Volkmar Richter.

Er (Jahrgang 1946) ist Mathematiker und Informatiker. 1969 hat er in Ketzin beim "Rechenzentrum der Tierzucht" seine erste Tätigkeit aufgenommen. Seit 1988 ist er an der späteren Hochschule Anhalt als Professor für Betriebssysteme Dozent. Dort war er auch am Aufbau des Fachbereichs Informatik beteiligt, den er sieben Jahre lang geleitet hat. Im Übrigen hat er auch die Hompeage der havelländischen FDP erstellt. Gegenwärtig ist er in der Forschung tätig und Leiter des Labors für Systementwicklung und Tests in Ketzin. "Bildungspolitik, Informations- und Kommunikations-Infrastruktur, Datenschutz und -sicherheit sowie elektronische Verwaltung finden mein besonderes Interesse", sagte er. Volkmar Richter ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Infos: www.fdp-havelland.de/

Schlagwörter

Fdpstattdessen Sascha Piur Kreisparteitag Bernd Lück Posten

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG