Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt
Unser Gewinnspiel zu Weihnachten - Heute 100€ gewinnen

Man lernt doch nie aus

Alles im Griff: Yvonne Prochnow von der Stadt Nauen, Kursleiter Andreas Schott und die Kursteilnehmer Gisela und Hans-Dieter Fetzer (v. l.).
Alles im Griff: Yvonne Prochnow von der Stadt Nauen, Kursleiter Andreas Schott und die Kursteilnehmer Gisela und Hans-Dieter Fetzer (v. l.). © Foto: Faltin
17.06.2017, 14:51 Uhr
Nauen (MOZ) Reizvoll sind diese Dinger ja schon - Smartphone, Tablet & Co. - doch wie geht man damit um? Um Senioren Ängste und Hemmungen beim Umgang mit der modernen Technik zu nehmen, unterstützt die Stadt Nauen und der Lions Club Nauen jene Seniorenarbeit, die sich mit genau diesen Themen beschäftigen.

Nauens Vize-Bürgermeisterin Dr. Marion Grigoleit erläutert den Zweck der Kurse: "Die Stadt Nauen unterstützt Projekte für Senioren, um die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern - unter anderem durch seniorengerechte Computer- oder Smartphone-Kurse wie diesen. Denn der Kauf eines Smartphones ist für ältere Menschen oftmals der Beginn vieler technischer Probleme", sagte sie. "Die Stadt unterstützt die Smartphone-Kurse jährlich mit rund 450 Euro. Der gleiche Betrag wird vom Lions Club hinzugesteuert. Lediglich einen kleinen Eigenanteil müssen die Senioren noch selber tragen", sagt Grigoleit.

Inzwischen fand im Juni der dritte Smartphone-Kurs statt. Die Eheleute Gisela und Hans-Dieter Fetzer (beide 80) waren diesmal diejenigen Teilnehmer, die in der Computerwerkstatt Nauen von Andreas Schott mit viel Freude dabei waren.

Mit der Computerwerkstatt wurde jüngst eine Kooperation zwischen Stadt und Lions Club vereinbart, durch die dort auch zukünftig Senioren-Kurse in kleinen Gruppen veranstaltet werden können.

"Elf Senioren haben neben den Eheleuten Fetzer diese Möglichkeit des individuellen Lernens genutzt. In wenigen Schritten wurde ihnen von Andreas Schott die Benutzeroberfläche ihres Smartphones vorgestellt", bestätigte Yvonne Prochnow von der StadtOhne Fach-Chinesisch habe Herr Schott den Kursteilnehmern die Bedienelemente und die Steuerung durch Wischen und Drücken erläutert, sagt sie.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG