Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Betrugsversuch
Am Telefon als Polizisten ausgegeben

Sandra Euent / 11.06.2018, 15:13 Uhr - Aktualisiert 11.06.2018, 15:25
Falkensee (MOZ) Am Freitag meldeten sich in den Abendstunden gleich mehrere Falkenseer bei der echten Polizei, die zuvor von Betrügern angerufen worden waren. Die Bürger hatten Anrufe von vermeintlichen Polizisten erhalten, die vortäuschten, Angehörige der Falkenseer Polizeidienststelle zu sein. Die Betrüger stellten sich mit ausgedachten Namen vor und vermittelten den Angerufenen den Eindruck, dass sie in Kürze Opfer eines Einbruchsdiebstahls werden könnten. Unter diesem Vorwand versuchten sie nun, die Bürger nach ihren persönlichen wirtschaftlichen Verhältnissen und ihren zu Hause gelagerten Wertgegenständen und Bargeld auszufragen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmals: „Wir würden so nicht vorgehen! Geben sie am Telefon keine Informationen über ihre privaten und wirtschaftlichen Verhältnisse preis!“ Im Falle solcher Anrufe sollte man sich, soweit möglich, die angezeigte Rufnummer des Anrufers notieren und die richtige Polizei in Falkensee, Finkenkruger Straße 73, unter 03322/275-0 informieren.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG