Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Wunschkugelaktion
Viele fleißige Weihnachtswichtel

Die Weihnachtbaumbeleuchtung wurde angestellt und die Wunschkugelaktion startete.
Die Weihnachtbaumbeleuchtung wurde angestellt und die Wunschkugelaktion startete. © Foto: Silvia Passow
Silvia Passow / 03.12.2018, 16:46 Uhr
Falkensee Am Freitag wurde feierlich, bei Christstollen und Glühwein, der Falkenseer Weihnachtsbaum vor der alten Stadthalle erleuchtet. Und kaum war der Baum in sanftes Licht getaucht, durften die Wunschkugeln abgenommen werden. Die Falkenseer ließen sich nicht lange bitten, Nieselregen und eine kalte Brise konnten sie nicht abhalten. Keine Minute nach dem Aufleuchten der Kerzlen waren alle 80 Kugeln vergeben.

Zum zehnten Mal konnten auch in diesem Jahr wieder Kugeln vom Baum gepflückt werden, in denen sich ein sehnlicher Wunsch verbirgt. Kleine Wünsche von Menschen, die sich ihre Wünsch nicht selbst erfüllen können oder niemanden haben, der sie beschenken würde. Wer die Kugel pflückt, erfüllt den Wunsch, verpackt das Geschenk, legt die Kugel wieder dazu und bringt es zu einer der Annahmestellen. Schüler und Schülerinnen des Lise-Meitner-Gymnasiums hatten die kleinen Wünsche schriftlich erfasst, liebevoll in den Kugeln versteckt und dekoriert. Bis der Gabentisch gedeckt ist, können sich alle Falkenseer in der Vorweihnachtszeit an der geschmückten Nordmanntanne vor der alten Stadthalle erfreuen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG