Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Überarbeitet
Jugendkonzept entgegen genommen

Patrik Rachner / 08.02.2019, 13:04 Uhr
Brieselang Die Gemeindevertretung Brieselang hat kürzlich während ihrer Sitzung das neue Konzept zur Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit, das in der Ursprungsfassung aus dem Jahr 2015 stammte und nun im Auftrag des Landkreises Havelland überprüft und optimiert wurde, per einstimmigem Beschluss entgegengenommen. In dem 16 Seiten starken Werk sind unter anderem Herausforderungen, Handlungsempfehlungen und -Optionen aufgezeigt, wie die Kinder- und Jugendarbeit im gesamten Gemeindegebiet mit den Ortsteilen Zeestow und Bredow etwa vor dem Hintergrund der Personalkostenrichtlinie (PKR) des Landkreises auch personell sowie natürlich konzeptionell etwa durch verstärkte Projektarbeit verbessert werden kann.

Thomas Lessing, Fachbereichsleiter Soziales, ist „besonders froh über das Ergebnis, das in einem koordinierten und transparenten Verfahren“ unter anderem mit Gemeindevertretern, Experten des Humanistischen Freidenkerbundes, dem Beratungsverein BIUF und natürlich mit Kindern- und Jugendlichen als wichtige Protagonisten im Rahmen einer Arbeitsgruppe „erstellt und überarbeitet wurde“.

„Wir haben offen über die Probleme gesprochen und können nun mit Blick auf das neue Kinder- und Jugendkonzept in Zukunft zielgerichtet weiterarbeiten“, betonte Lessing. Demnach dient das Ergebnis für die Gemeinde Brieselang als Orientierung für die weitere Entwicklung. Zudem stellt das Werk eine Grundlage für den Aushandlungsprozess mit dem Landkreis vor dem Hintergrund einer Förderung von PKR-Stellen dar.

In der Gemeinde Brieselang leben derzeit rund 1.200 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zehn bis 21 Jahre. Sowohl die mobile Jugendarbeit/Streetwork als auch die Jugendclubarbeit spielt in der Gemeinde eine große Rolle. Der Bedarf der sozialpädagogischen Arbeit an den Schulstandorten ist gleichfalls hoch. Die Verbesserung von Familienangeboten stellt darüber hinaus insgesamt eine Aufgabe dar, die bewerkstelligt werden sollte, auch unter Einbeziehung eines Jugendkoordinators.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG