Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Regionalpark
Zusammenarbeit über Ländergrenzen

Heidekönigin Lena Hoffmeister repräsentiert nicht nur die Döberitzer Heide, sondern auch den Regionalpark Osthavelland-Spandau.
Heidekönigin Lena Hoffmeister repräsentiert nicht nur die Döberitzer Heide, sondern auch den Regionalpark Osthavelland-Spandau. © Foto: Sandra Euent
Sandra Euent / 09.02.2019, 13:00 Uhr
Havelland (MOZ) Der Regionalpark Osthavelland-Spandau hat fünf Jahre nach seiner Gründung im Dezember 2013 nun 39 Mitglieder. Neu hinzugekommen sind im zurückliegenden Jahr unter anderem die Gemeinde Brieselang und die Stadt Nauen. Doch nicht nur Städte und Gemeinden engagieren sich hier. Im Regionalparksverein sind auch Firmen, andere Vereine und Privatpersonen Mitglied. Sie alle verfolgen ein Ziel: Sie wollen die touristische Infrastruktur fördern und eine gemeinsame landschaftskulturelle Entwicklung betreiben - und das über die Bundeslandgrenze hinaus. Denn auch der Bezirk Spandau ist Teil des Regionalparks.

Für die Vereinsmitglieder war es ein erfolgreiches Jahr 2018. Bei rund 25 Veranstaltungen war man dabei oder richtete sie gleich selbst aus. Es gab Wanderungen, Lesungen und viele Stände auf Festen und Märkten, auf denen man für den Regionalpark warb. Der Verein trat dem Tourismusverband Havelland bei und stellte seine Regionalparkkarte mit Wander- und Radtouren vor. Diese soll stetig erweitert und vervollständigt werden. Mit der Krönung der ersten Heidekönigin im August hat nicht nur die Döberitzer Heide ein repräsentatives Gesicht gefunden, auch der Regionalpark wird von Lena Hoffmeister öffentlich beworben.

Vier Arbeitsgruppen habe sich innerhalb des Regionalparks gebildet. Die Arbeitsgemeinschaft Gastronomie und Landwirtschaft fördert die Vermarktung regionaler Produkte. Kund und Kultur, Landschaftspflege und Naturschutz sowie Tourismus und Verkehr kommen dazu.

Auch im kommenden Jahr ist viel geplant. Neben Veranstaltungen, die die Mitglieder organisieren, wie beispielsweise ein Grundlagenkurs zum Thema Eselhaltung von den Eselfreunden im Havelland oder die Dampferfahrt zur Geschichte des Havelkanals durch den CDU-Gemeindeverband und Bürgermeister Bodo Oehme, kommen vereinseigene Veranstaltungen wie die Radtour zum Damwildhof Kraatz im Rahmen der Brandenburger Landpartie hinzu.

Weitere Informationen zum Regionalpark Osthavelland-Spandau und den Veranstaltungen gibt es auf osthavelland-spandau.de.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG