Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Wahlen
Drei Stimmen für den Kreistag

Sandra Euent / 17.05.2019, 18:30 Uhr
Havelland (MOZ) In einer Woche sind Wahlen. Neben der Entscheidung, wer demnächst im europäischen Parlament sitzt und in den Städte- und Gemeindevertretungen die Politik mitbestimmt, müssen die Havelländer auch über ihren Kreistag neu entscheiden. 56 Plätze gilt es hier zu vergeben.

Der Landkreis ist hierfür in vier Wahlkreise unterteilt. Zum Wahlkreis 1 gehören die Städte Rathenow und Premnitz sowie die Gemeinde Milower Land. Im Wahlkreis 2 finden sich die Ämter Friesack, Nennhausen und Rhinow, sowie die Städte Nauen und Ketzin/Havel. Die Gemeinden Brieselang, Dallgow-Döberitz, Schönwalde-Glien und Wustermark sind im Wahlkreis 3 zusammen gefasst. Die einwohnerstärkste Stadt im Kreis, Falkensee, ist der Wahlkreis 4.

In allen Wahlkreisen stellen sich SPD, CDU, Die Linken, B’90/Die Grünen, AfD, FDP, NPD und die Wählergruppe Bauern, sowie die Listenvereinigungen BVB/Freie Wähler und die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, Piratenpartei Deutschland, Die PARTEI der Sorben, Wählergruppe Tierschutz, Wählergruppe Soziales Havelland, Wählergruppe Bürgerfreundlichkeit, Wählergruppe HipHop zur Wahl.

Dazu kommen in Wahlkreis 1 noch die Listenvereinigung Die Republikaner/Bürgerbündnis Havelland e.V. und zwei Einzelbewerber. Im Wahlkreis 2 treten außerdem die Ländliche Wählergemeinschaft Nauen (LWN) und das Bündnis für Friesack (BFF) an. In den Wahlkreisen 3 und 4 bleibt es bei den zuvor genannten zehn Listen.

Eine Besonderheit der Kommunalwahlen - das gilt für Kreistag und Gemeindevertretungen - ist, dass jeder Wahlberechtigte drei Stimmen hat. Während also auf dem Europawahlzettel nur ein Kreuz zu setzen ist, dürfen es auf den anderen drei sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob einem Bewerber alle drei Stimmen gegeben werden, die drei Stimmen auf drei Bewerber der gleichen Partei oder Liste, oder auf drei Bewerber von unterschiedlichen Listen verteilt werden. Sollte nur ein Kreuz gesetzt werden, sind die anderen Stimmen quasi verschenkt und werden als zwei ungültige gezählt. Mehr als drei Kreuze sollten allerdings auch nicht auf dem Wahlzettel sein, sonst wird der gesamte Stimmzettel ungültig.

Eine Liste mit allen Wahlvorschlägen ist im Internet auf www.havelland.de unter dem Button "Wahlen" - Kreistagswahl 2019 zu finden. Über die Wahlprogramm der Parteien informieren in der Regel die Internetseiten der Kreisverbände.

Derzeit bestimmt im Kreistag die Zählgemeinschaft aus den Fraktionen der SPD, CDU und FDP/Bauern/Familie die politischen Entscheidungen. Vertreten sind im Kreistag weiterhin die Linken, die Grünen, die AfD und zwei fraktionslose Mitglieder der NPD.

Die Wahlbüros haben am 26. Mai von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Briefwahl oder die Wahl direkt im Briefwahllokal der Gemeinde ist bereits möglich.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG