Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Brand
Ein Hektar Waldboden zerstört

An der Kuhlake in Falkensee hat es Sonntag Nachmittag gebrannt.
An der Kuhlake in Falkensee hat es Sonntag Nachmittag gebrannt. © Foto: BISF
Sandra Euent / 20.05.2019, 16:12 Uhr
Falkensee (MOZ) Am Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr zu einem Brand in der Falkenseer Kuhlake an der Grenze zu Berlin ausrücken. Rund ein Hektar Waldboden stand in Flammen. Wie Marc-Oliver Wille von der Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) mitteilte, seien nicht nur die Kameraden aus Falkenssee, sondern u.a. auch die aus Brieselang, Dallgow-Döberitz und Berlin vor Ort gewesen, um mit Tanklöschfahrzeugen Wasser vom Hydranten in der Pestalozzistraße zum Brandort zu bringen. Die Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern und den Brand schließlich löschen. Die Polizei sicherte Spuren vor Ort und nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung auf. Die Kuhlake ist ein geschütztes FFH-Gebiet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG