Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Sternenpark
In der Mittsommernacht

Thomas Becker führt durch die Mittsommernacht im Sternenpark Westhavelland.
Thomas Becker führt durch die Mittsommernacht im Sternenpark Westhavelland. © Foto: weber
René Wernitz / 17.06.2019, 15:08 Uhr
Parey (MOZ) Es naht die Sommersonnenwende.  Ab dem 22. Juni werden die Tage sozusagen wieder kürzer und die Nächte wieder länger In der Mittsommernacht lädt Hobbyastronom Thomas Becker zu einer Wanderung im Sternenpark Westhavelland ein. Treff ist am Freitag, 21. Juni, um 23.00 Uhr am Sternenblick in der Pareyer Dorfstraße 5

In der Mittsommernacht, die kürzeste Nacht des Jahres, werde es aufgrund der Mitternachtsdämmerung allerdings nicht wirklich dunkel, so Becker. Dafür könnten die Teilnehmer  eine herrliche Sommerstimmung erleben. Becker will eine Menge interessanter Dinge über Sterne, Sternbilder, Planetensystem und Milchstraße berichten. Es geht durch offenes Wiesengelände und einen kleinen Wald. Auch um "Nachtschwärmer" wie Fledermäuse, Eulen und Insekten geht es während der Nachtwanderung. "Einige der Tiere werden wir zumindest hören können. Fledermäuse werden wir mit einem Ultraschalldetektor aufspüren. An der Havel geben Frösche in mancher Sommernacht ein Konzert", so Thomas Becker. Mehr Infos auf www.zumnordlicht.com/sternenpark. Anmeldungen erfolgen per E-Mail an info@zumnordlicht.com oder telefonisch unter 0176/78935281.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG