Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Traumschüff
Theater im Fluss

Sandra Euent / 12.07.2019, 11:29 Uhr
Brieselang (MOZ) Das Traumschüff kommt erneut nach Brieselang und zeigt dort gleich zweimal die Neuproduktion "Hinter den Fenstern". Erst vergangenes Wochenende fand die Uraufführung in Zehdenick statt. In dem Stück spielen neben den Schauspielenden auch Puppen mit und es beschäftigt sich inhaltlich mit dem Altern auf dem Land.

Im idyllisch ländlichen Leinewitz dreht die Zeit mächtig an ihrem Rad: die Einwohner werden älter, die Beine müder, die Gedächtnisse durchlässiger – und die folgende Generation hat längst die Gegend verlassen. Nun wird auch noch die Dorfärztin Helga in Rente gehen, natürlich ohne Nachfolge. Der Ort droht eine medizinische Versorgungswüste zu werden. Wäre da nicht Start-Up-Gründer Raul mit seiner "Arztpraxis von Morgen" – einer App für Video-Sprechstunden! Doch die Leinewitzer haben sich das anders vorgestellt…

Auch der Verein Agora aus Brieselang wird auf der Offenen Bühne ein Programm darbieten. Die Veranstaltungen finden bei den Wasserfreunden Brieselang, Am Alten Freibad 2, statt. Am 24. Juli um 19 Uhr heißt es Bühne frei! Agora auf dem Traumschüff. Am 26. und 27. Juli wird jeweils um 19 Uhr "Hinter den Fenstern" gezeigt. Weitere Infos auf www.traumschueff.de.

Schlagwörter

Traumschüff Zehdenick Schauspielende Brieselang Neuproduktion

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG