Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Tödlicher Unfall
Eigenes Kind beim Ausparken in Falkensee überfahren

Tragischer Unfall: Ein 34-Jähriger hat in Falkensee sein eigenes Kind überfahren.
Tragischer Unfall: Ein 34-Jähriger hat in Falkensee sein eigenes Kind überfahren. © Foto: BRAWO
Sandra Euent / 09.09.2019, 16:12 Uhr - Aktualisiert 10.09.2019, 08:00
Falkensee (MOZ) Zu einem tragischen, tödlichen Unfall kam es bereits am Samstagnachmittag in Falkensee.

Ein 34-Jähriger wollte mit seinem Auto rückwärts vom Grundstück fahren und bemerkte kurz nach dem Anfahren einen Widerstand bzw. eine Kollision. Er stoppte und fand sein schwer verletztes vierjähriges Kind unter dem Fahrzeug. Sofort alarmierte Kräfte des Rettungsdienstes begannen mit der Erstversorgung des lebensbedrohlich verletzten Kindes.

Ein Rettungshubschrauber brachte es noch in ein Unfallkrankenhaus, wo es aber wenig später verstarb. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen, der den genauen Unfallhergang rekonstruiert. Die Polizei sicherte zusammen mit Kriminaltechnikern Spuren vor Ort und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG