Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

TSV Falkensee
CheerPack rockt auch auf der Regionalmeisterschaft

Sandra Euent / 13.02.2020, 18:03 Uhr
Falkensee/Riesa (BRAWO) Nach der Landesmeisterschaft im November folgte nun für alle qualifizierten Teams des Cheerpacks von TSV Falkensee Anfang Februar die Regionalmeisterschaft Ost in Riesa. Neben dem Titel,geht es für die Teams hier insbesondere darum 7 Punkte zu erreichen, um sich damit für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Mit 109 Teams aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, war es gleichzeitig die größte Regionalmeisterschaft die es jemals gab.

Die TinyCats in der Kategorie Peewee Level 1 waren aus der CheerPack-Family die ersten, die antreten mussten. Sie haben ordentlich abgeliefert. Am Ende reichte es für Platz 4 mit nur 0,02 Punkten Rückstand zum drittplatzierten, aber mit ihren 7,71 Punkten haben sie es deutlich über die Schwelle von 7 Punkten geschafft und die Freude war unendlich.

Es folgten die Jüngsten, die PrincessCats im Peewee Level 0. Durch einen Krankheitsbedingten Ausfall musste hier nochmal umgestellt werden, doch davon war auf der Matte nichts zu sehen. Mit Ihren 7,11 Punkten wurden sie achter von 20 Teams und schließen damit ihre bisher beste Saison auf Verbandsebene ab, da diese Kategorie nicht auf der Deutschen Meisterschaft ausgetragen wird.

Die CheerPack ShortyCats in der Kategorie Peewee Level 2 waren danach dran und zeigten eine solide Leistung auf die man stolz sein kann. Doch leider waren die zwei bis drei Fehler zu viel und mit 6,88 Punkten verpassten sie sehr knapp die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Eine Altersklasse höher starteten als nächstes die FuriousCats in der Kategorie Junior Allgirl 3. Das Saisonziel war mit der Qualifikation zur Regionalmeisterschaft bereits erreicht und es ging darum, die Meisterschaft zu genießen und weiter Erfahrung zu sammeln. Nicht ganz fehlerfrei, aber mit dem bisher schwersten Programm und damit auch der besten Leistung reichte es für 5,93 Punkte, auf die man sehr stolz sein kann.

Im direkten Anschluss folgten die FierceCats in der Kategorie Junior Coed Level 3, die dieses Jahr weit oben mitmischen wollten. Dem Druck konnten sie standhalten und zauberten erneut ein erweitertes Programm fast perfekt auf die Matte und rissen die Halle mit in ihren Bann. Mit 7,69 Punkten reichte es am Ende deutlich zur Qualifikation und man musste sich nur dem amtierenden Deutschen Meister aus Leipzig geschlagen geben.

Am frühen Abend folgten dann die ältesten der CheerPack-Family, die RoyalCats in der Kategorie Senior Coed Level 4. Das Saisonziel war die erstmalige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Doch nach den 6,97 Punkten auf der Landesmeisterschaft und dem Bewusstsein, dass die Jury auf der Regionalmeisterschaft strenger wertet, durfte es keine größeren Fehler geben, um eine Chance zu haben, es auf die Deutsche Meisterschaft zu schaffen. Größere Fehler gab es nicht und so war die Spannung groß, ob es gereicht hat. Bei der Siegerehrung war schnell klar, dass man Regionalmeister ist, doch der Moderator machte es spannend mit der Verkündung der Punktzahl. Es hat gereicht! Mit 7,15 Punkten stehen auch die RoyalCats erstmalig auf der Deutschen Meisterschaft auf der Matte.

Am 28. und 29. März geht es nun für die CheerPack Tiny-, Fierce- und RoyalCats auf die Deutsche Meisterschaft. Wer den Erfolgsweg der Cheerleader vom TSV Falkensee begleiten und unterstützen möchten, kann dies über Spenden und Sponsoring tun. Bei Interesse kann man sich via E-Mail an Thomas Hoch wenden: thomas.hoch@tsv-falkensee.de.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG