Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arbeitslosigkeit gestiegen
5.388 Menschen im Havelland arbeitssuchend

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Havelland auch im Monat Juli wieder gestiegen. So waren 5.388 Menschen arbeitssuchend gemeldet.
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Havelland auch im Monat Juli wieder gestiegen. So waren 5.388 Menschen arbeitssuchend gemeldet. © Foto: Pixabay
Sandra Euent / 30.07.2020, 10:37 Uhr
Havelland (BRAWO) Die Zahl der Arbeitslosen ist im Havelland auch im Monat Juli wieder gestiegen. So waren 5.388 Menschen arbeitssuchend gemeldet. Das sind 132 mehr als im Vormonat. Die Quote stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent. Die Unterbeschäftigungsquote (ohne Kurzarbeit) stieg im selben Zeitraum um 0,1 Prozentpunkte auf 7,1 Prozent (6.606 Menschen). Im Geschäftstellenbereich Nauen sind 2.957 Menschen arbeitslos (4,6 Prozent) und im Bereich Rathenow 2.431 (10,3 Prozent).

Trotz der wieder gestiegenen Zahlen sieht die Agentur für Arbeit Neuruppin Anzeichen für eine Stabilisierung des Arbeitsmarktes. "Aktuell sehen wir keine Anzeichen für eine erneute, pandemiebedingte Verschlechterung der schwierigen Arbeitsmarktlage, da wir im Juli regelmäßig einen saisonal bedingten Anstieg beobachten können. In den Sommermonaten werden aufgrund von Urlaubszeiten weniger Arbeitsverträge geschlossen und befristete Verträge laufen zu Ferienbeginn aus. Zusätzlich beginnen Aktivierungsmaßnahmen oder Fortbildungskurse erst wieder nach den Sommerferien, so dass die Entlastung des Arbeitsmarktes durch arbeitsmarktpolitische Maßnahmen schwächer ausfällt." so Stefan Dirkes, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Neuruppin.

Im Agenturbezirk Neuruppin sind derzeit rund 48.000 Menschen von Kurzarbeit betroffen, das ist etwa ein Viertel aller versicherungspflichtigen Beschäftigen. "Über welchen Zeitraum die Betriebe letztendlich finanzielle Unterstützung benötigen, bleibt noch abzuwarten. Wir haben jedoch auch Anträge von Unternehmen, die bereits in den 4. Monat der Kurzarbeit gehen." so Stefan Dirkes.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG