Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Märchenwettbewerb
15. Wettbewerb für neue Märchen

Der Brandenburger Künstler Jan Beumelburg hat uns 2018 eine neue Statuette kreiert, die jeweils den Gewinnern der Hauptpreise überreicht wird. In der Regel gibt es solche je Altersklasse, dazu zwischen acht und zwölf Sonderpreise. Was alle Preise gemein haben: sie sind mit je 150 Euro dotiert!
Der Brandenburger Künstler Jan Beumelburg hat uns 2018 eine neue Statuette kreiert, die jeweils den Gewinnern der Hauptpreise überreicht wird. In der Regel gibt es solche je Altersklasse, dazu zwischen acht und zwölf Sonderpreise. Was alle Preise gemein haben: sie sind mit je 150 Euro dotiert! © Foto: tms
Th.Messerschmidt / 29.12.2018, 07:00 Uhr
Brandenburg (MOZ) Märchen sind zeitlos und für Märchen sollte immer Zeit sein. Sie regen unsere Phantasie an, erschaffen unglaubliche Welten, sie lassen Wunder wahr werden, das Gute siegen und uns träumen. Und sie lehren uns mit Ungewohntem und mit Worten umzugehen. Märchen sind grandiose Kost für den Kopf und uns einen großen Wettbewerb wert. Genannt „Undine“  – nach dem berühmtesten Werk des am 12. Februar 1777 in Brandenburg an der Havel geborenen Friedrich de la Motte Fouqué.

Das Brandenburger Wochenblatt und die Fouqué-Bibliothek der Stadt Brandenburg riefen ihnen – Fouqué und Undine – zu Ehren 2005 ihren ersten gemeinsamen Märchenwettbewerb aus, in der Hoffnung, neuen Schwung in junge Köpfe und die alte Märchenwelt zu bringen und frische Talente hervorzuzaubern. In literarischer und bildkünstlerischer Hinsicht. Die Idee geht auf, beschert uns jedes Jahr Einsendungen zu Hauf, so dass wir es gern schon mal mit mehr als 600 Werken im Jahr zu tun bekommen...

Wir freuen uns riesig über die Resonanz und zählen 2019 wieder auf eure Mitwirkung – ihr, die ihr zwischen 7 und 25 Jahre alt seid, könnt mitmachen.

Der UNDINE-Wettbewerb für neue Märchen findet vom 01. Januar bis 02. Juni 2019 statt. Er besteht aus zwei Teilen: einem Literatur-Wettbewerb und einem Wettbewerb der Illustratoren. Veranstalter sind die Fouqué-Bibliothek der Stadt Brandenburg an der Havel und das Brandenburger Wochenblatt (BRAWO).

Der Wettbewerb wendet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 7 bis 25 Jahren.

Die literarischen Wettbewerbsbeiträge sind nicht thematisch gebunden.

Auch im bildkünstlerischen Wettbewerbsteil können die Teilnehmer den Stil, die Form und die Technik der Arbeit frei wählen.

Der Umfang literarischer Beiträge ist handschriftlich auf acht DIN-A4-Seiten oder via Computer auf 15.000 Zeichen, der Umfang bildkünstlerischer Arbeiten auf vier Beiträge pro Märchen und Teilnehmer begrenzt.

Einsendeschluss im literarischen Teil des Wettbewerbs ist der 12. Februar 2019. Die Preise im Literatur-Wettbewerb werden am 17. März 2019 vergeben.

Der Illustratoren-Wettbewerb schließt direkt an und endet am 03. Mai 2019.

Die Preise für die besten Illustrationen werden am 02. Juni 2019 vergeben.

Die Märchen werden im Zeitraum vom 08. Januar bis 12. Februar 2019 in der Fouqué-Bibliothek, Altstädtischer Markt 8, und in der BRAWO-Geschäftsstelle, Neustädtischer Markt 22a, in gedruckter oder geschriebener Form entgegengenommen.

Die bildkünstlerischen Arbeiten zu den ausgezeichneten Märchen können vom 16. April bis 03. Mai 2019 in der Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie „Sonnensegel“, Gotthardtkirchplatz 4/5, und in der Wredow‘schen Zeichenschule, Wredowplatz 1, eingereicht werden. Auch Fouqué-Bibliothek und BRAWO nehmen die Illustrationen entgegen.

Nach Abschluss der jeweiligen Wettbewerbsteile werden die Namen und Arbeiten der Preisträger (Märchen und Illustrationen) im Brandenburger Wochenblatt veröffentlicht und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Jurys für den Märchen- und den Illustratoren-Wettbewerb bestehen aus maximal fünf Mitgliedern. Sie arbeiten unabhängig und getrennt voneinander. Die Literatur- und die Illustratoren-Jury wird jeweils von einem renommierten Künstler geleitet.

Die Preisträger werden in folgenden Altersgruppen ermittelt:

7 bis 9 Jahre

10 bis 12 Jahre

13 bis 16 Jahre

17 bis 25 Jahre

Die erstplatzierten Teilnehmer jeder Altersgruppe werden mit einer UNDINE-Statuette (Gestaltung: Jan Beumelburg) und einem Geldpreis in Höhe von 150 Euro ausgezeichnet.

Die UNDINEN und Geldpreise werden von Unternehmen, Einrichtungen, Verbänden und Einzelpersonen gestiftet.

Außerdem werden Sonderpreise gestiftet – z.B. für das lustigste Märchen, das schönste Brandenburg-Märchen, das beste Gemeinschaftswerk. Die Sonderpreise sind in der Regel Geldpreise in Höhe von 150 Euro.

Alle Märchen und Illustrationen müssen mit folgenden Angaben versehen sein:

Name, Vorname, Alter, Adresse, Telefonnummer, gegebenenfalls Schule oder Einrichtung.

Mit der Beteiligung am UNDINE-Wettbewerb für neue Märchen überträgt der/die Teilnehmer/in ohne weitere Formalitäten die Verwertungsrechte an den Arbeiten auf die Veranstalter. Damit entfällt jegliche Abgeltung der Urheber.

Mehr Informationen gibt es unter Tel. 03381/525528 (BRAWO) und Tel. 03381/584201 (Fouqué-Bibliothek) sowie bei unseren Wettbewerbs-Partnern: Kinder-, Jugend- und Kunst-Galerie Sonnensegel (03381/522837) und Wredow‘sche Zeichenschule (03381/522104).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG