Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Stadtfest 2019
Rathenow mit Petry-Liedern gerockt

Tolle Show auf dem Märkischen Platz: Achim Petry (li.) mit Falco-Musical-Darsteller Alexander Kerbst (re.) am Samstagabend.
Tolle Show auf dem Märkischen Platz: Achim Petry (li.) mit Falco-Musical-Darsteller Alexander Kerbst (re.) am Samstagabend. © Foto: Weber
Simone Weber / 10.09.2019, 15:06 Uhr
Rathenow Das 29. Rathenower Stadtfest wurde am Freitagabend traditionell im Optikpark eröffnet. Am Samstag verlagerte sich das Geschehen in die Innenstadt.

Nach dem Warm-Up auf der Bühne Märkischer Platz am Vormittag mit der Berliner DJane "Manu Tanzratte" mit Rockabilly-Musik der 50/60s sang der gebürtige Premnitzer Joe Harper, mit 35 Jahren Bühnenerfahrung, Country-Musik. Am Nachmittag zeigte das im letzten Jahr in Rathenow aufgebaute American-Football-Jugendteam der Brandenburg Patriots, mit ihrer A-Mannschaft der Oberliga Nordost, mit Spielern aus dem Westhavelland eine actionreiche Vorführung. Mit Gesang und Tanz des Jugendhauses in Parey/Elbe ging das Bühnenprogramm weiter. Das Abendprogramm eröffnete "Hundertzehn", die "offizielle Band des Berliner Polizeipräsidenten", mit klassischem Rock, wie "Keep on rocking in a free way".

Das insgesamt vierstündige Hauptprogramm gestalteten die NDW-Künstler Markus ("Ich will Spaß") und Ixi ("Der Knutschfleck") gemeinsam mit der "Ich will Spaß"-Band. Die Live-Show gestalteten beide zusammen, mit Achim Petry und Alexander Kerbst, dem Darsteller des in Berlin aufgeführten Musicals "Falco – das Musical" – moderiert durch Sängerin Yvonne König. Ob "Der Kommissar" oder "Rock me Amadeus", neben seinem gesanglichen Können beherrschte "Falco" Kerbst auch die besondere Attitüde seines Vorbilds perfekt. Achim Petry ist seit zwölf Jahren mit den Riesen-Hits der 90er Jahre seines Vaters Wolfgang Petry live unterwegs. Ob "Augen zu und durch", "Bronze, Silber und Gold" oder andere Hits – die Fans sangen teilweise ganze Strophen lautstark allein.

Auf der Jugendbühne an der Hauptpost organisierten Manuela und Uwe Reimann erstmals das abwechslungsreiche Programm mit Bands, wie "Trip T" und "Paralyzed", Künstlern wie dem Nauener Rapper Beluxe und Tänzern, wie der Grünen Garde des Rathenower Carneval Clubs und der BHB Crew der Bürgel-Schule. Viele Fans hat die Rathenower Band "FreQuency", die auch eigen geschriebenen Songs performte. In der Greifswalder Band "Quint and the Sharks" spielt der gebürtige Großwudicker Christopher Reimann.

Am verkaufsoffenen Sonntag wurde auf beiden Bühnen das Programm fortgesetzt. Der Tag startete mit Country-Frühschoppen der "Lenne Brothers Band" und der Auto- und Motorradmesse der Kfz-Innung Rathenow. Freilich gab es auch wieder die beliebte Modenschau der Innenstadt-Einzelhändler. Das Wetter blieb gut, erst am Montag wurde es frisch und verregnet in Rathenow.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG