Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Logo Brandenburger Wochenblatt

Tanzratte
Nach Rathenow gezogene DJane liebt den Rockabilly

DJane Manu Tanzratte liebt Musik, Kleidung und Frisuren der 50/60erJahre.
DJane Manu Tanzratte liebt Musik, Kleidung und Frisuren der 50/60erJahre. © Foto: Simone Weber
Simone Weber / 19.09.2019, 11:45 Uhr
Rathenow Als Manuela Borgognoni kennen sie Verwandte und Freunde. Aber als DJane und Tanzlehrerin ist sie eher  als "Manu Tanzratte" ein Begriff in Berlin und westlich davon. 2008 zog die im Ruhrgebiet geborene Tochter eines italienischen Vaters in die Bundeshauptstadt, seit Ende 2016 lebt sie im havelländischen Rathenow. Ihre Leidenschaft, den Rockabilly, stellte die DJane zuletzt während des  Stadtfestes hörbar zur Schau.

"Meine Mutti hörte viel Rock’n’Roll-Musik ihrer Zeit: Ted Herold, Bill Haley oder Peter Kraus. Das hat mich geprägt. Als Jugendlicher findet man diese Musik dann etwas uncool, und ich habe viel 80er-Jahre-Musik gehört. Mein Taschengeld habe ich für Musik ausgegeben", erinnert sich Manu. "Aber später kam wieder die Liebe zu Rockabilly und der Musik der 50/60er. Seit ich 2008 nach Berlin zog, habe ich als mobile Tanzlehrerin Kurse und Workshops für Rockabilly, Jive oder Stroller gegeben und auch aufgelegt."

Ende 2016 wurde Rathenow zu ihrer Wahlheimat. Hier legte sie unter anderem in den Rockabilly-Nights von Ronny Kraatz ("American Monster Diner") auf und gab dort auch Tanzkurse. "Ältere Paare, die anderswo Standard und Latein lernten, kamen zu mir und wollten nach der Musik ihrer Jugend tanzen", so Manu weiter. Und natürlich tanzt die "kleine Tanzratte" auch selbst gern zu ihrer Musik. Während der Events, bei denen sie auflegt, trifft sich die Rockabilly-Szene - einige Vertreter gibt es auch im westlichen Havelland.

Nicht nur die Musik der 50/60er zieht sich wie ein roter Faden durch Manus Leben. Sie genießt das damit verbundene Lebensgefühl voll aus, sowohl in stilecht eingerichteter Wohnung als auch durch Kleidung und Frisur. "So kann man mich auch im Supermarkt treffen. Das ist kein Kostüm. Ich kann auch Böden verlegen oder Tapeten kleben. Nur nähen kann ich nicht. Gerade mal einen Knopf annähen", sagt die gelernte Einzelhandelskauffrau.

Als DJane legt Manu Tanzratte auf Wunsch auch andere Musik auf. "Nur Techno, HipHop oder die Radiocharts sind nicht so mein Ding", meint sie. Mehr Infos gibt es auf ihrer Facebook-Seite.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG