Straftäter im Straßenverkehr
Von Polizei erwischt ohne Fahrerlaubnis - Tendenz steigend im Havelland!

Wer sich ohne Fahrerlaubnis hinters Steuer setzt und im Straßenverkehr erwischt wird, muss mit Freiheitsentzug bis zu einem Jahr oder Geldstrafe rechnen.
Wer sich ohne Fahrerlaubnis hinters Steuer setzt und im Straßenverkehr erwischt wird, muss mit Freiheitsentzug bis zu einem Jahr oder Geldstrafe rechnen. © Foto: René Wernitz
René Wernitz / 03.12.2019, 12:47 Uhr
Havelland (MOZ) Die Zahl der Leute, die auf havelländischen Straßen ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen werden, wächst offenbar.

Die Polizei hat für 2019 zwar noch keine Zahlen parat. Doch laut Juliane Mutschischk, Sprecherin der Polizeidirektion West, sei die Tendenz steigend. Laut ihren auf BRAWO-Anfrage gelieferten Zahlen wurden im Vorjahr 185 illegale Verkehrsteilnehmer im Bereich der Polizeiinspektion Havelland erwischt, 2017 waren es 191.

Bei genannter steigender Tendenz dürften auch 2019 wöchentlich beinah vier Leute ohne Fahrerlaubnis beim Führen eines Kraftfahrzeugs  im Landkreis gestoppt werden. Zuletzt bremste  sich ein Kraftfahrer in Rathenow selbst aus.  Der Wagen des 34-Jährigen hatte sich am Abend des 29. November in der Rhinower Straße überschlagen. Der Unfallfahrer flüchtete und versteckte sich, wohl wissend, was ihm blüht. Nicht nur dass er sich nach seiner Entdeckung durch einen angeforderten Hubschrauber auf 1,64 Promille pustete, er hatte auch keine Fahrerlaubnis.

Der Mann ist jetzt ein Fall für den Staatsanwalt. Allein wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss der Mann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe rechnen. Dieses Strafmaß gibt der § 21 des Straßenverkehrsgesetzes vor.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG