Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bei Schulschwänzerei
Bußgelder bis zu 2.500 Euro auch im Landkreis Havelland möglich

Bildungsministerin Britta Ernst.
Bildungsministerin Britta Ernst. © Foto: Simone Weber
René Wernitz / 14.02.2020, 07:30 Uhr
Potsdam (MOZ) Kinder schwänzen, Eltern zahlen: Bußgelder in Höhe von bis zu 2.500 Euro können die Ordnungsämter der Landkreise und kreisfreien Städte Brandenburgs in Fällen von Schulschwänzerei erheben. Darauf macht das Bildungsministerium aufmerksam. Das kann sich ordentlich summieren. Allein im Bereich des auch für den Landkreis Havelland zuständigen Schulamts Neuruppin gab es im vorigen Schuljahr 316 sogenannte Intensivschwänzer (mehr als 20 Fehltage in drei Monaten), 529 Regelschwänzer (5 bis 20 Tage) sowie 520 Fälle von Schulverdrossenheit (2 bis 5 Tage). Die Zahlen hat das von Britta Ernst (SPD) geführte Bildungsministerium ermittelt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG