Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sport
Kampfsport in Rathenow beliebter als "König Fußball"

Simone Weber / 19.06.2020, 05:00 Uhr - Aktualisiert 19.06.2020, 08:00
Rathenow (Brawo) In Rathenow gibt es rund 50 Sportvereine, 34 führen eine Kinder- und Jugendabteilung. In diesen Vereinen waren zum 1. Januar 2020 insgesamt 2.457 der rund 25.000 Rathenower aktiv. Dies entspricht einem Organisationsgrad von 9,8 Prozent. 888 von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Damit ist knapp ein Viertel der 3.625 Rathenower bis 18 Jahre in einem Sportverein organisiert. Kampfsport rangiert in der Gunst nun ganz oben bei  Kindern und Jugendlichen.

In den fünf Kampfsportvereinen mit über 265 Mitgliedern trainieren 189 Kinder und Jugendliche, allein 98 beim Rathenower Judo-Club 1961. Dazu kommen noch die Kinder und Jugendlichen, die in den privaten Kampfsportschulen "Kimura" und "AtletiKO" trainieren, die nicht in der Statistik der eingetragenen Sportvereine geführt werden. Die Stadtverwaltung stellte ihre neue Statistik am 15.  Juni den Mitgliedern des Bildungsausschusses vor. Die letzte liegt fünf Jahre zurück.

Der FSV Optik Rathenow und der BSC Rathenow 1994 haben jeweils 163 Mitglieder. Zusammengerechnet insgesamt 165 Aktive gehören den Nachwuchsabteilungen an. Damit liegt Fußball bei den jungen Sportlern in Rathenow auf Platz 3. In anderen Ballsportarten wie Basketball, Volleyball und Badminton summiert sich die Mitgliederzahl der Aktiven im U18-Beriech auf  169 - daher Platz 2.

"Mit dem Anteil von um die zehn Prozent in Sportvereinen organisierter Rathenower liegt die Stadt ungefähr im Schnitt. Besonders toll ist der hohe Organisationsgrad von Kindern und Jugendlichen. Damit leisten die Sportvereine einen wichtigen Anteil an der Jugendarbeit", so Katrin Rentmeister, die sich in der Stadtverwaltung mit dem Thema Sport beschäftigt. "Die zwei Rathenower Fußballvereine hatten in den letzten Jahren, auch als Einzelvereine, immer auch die größte Gesamtmitgliederzahl."

Mit aktuell 174 Mitgliedern ist der Rathenower Turnverein "F.L. Jahn" nun der größte Sportverein der Stadt, darunter 67 U-18-Aktive. Es folgen die beiden Fußballvereine, dann der Rathenower Wassersportverein Kanu 1922 mit insgesamt 157 Mitgliedern, darunter 61 U-18-Aktive.

Zu den Sportarten, die in den letzten Jahren den größten Mitgliederzuwachs bei Kindern und Jugendlichen verzeichnen konnten gehören der Kampfsport (plus 63), Leichtathletik (plus 25), Turnen (plus 20) und Schwimmen (plus 19). Einen Mitgliederschwund bei Sportlern U18 verzeichneten hingegen der Wassersport (minus 13), Ballsport ohne Fußball (minus 48) und Fußball (minus 107).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG