Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bad Freienwalder Gerd Dahme seit Anfang des Jahres an der Seite von Heiko Beyer in Wriezen

Frisches Duo im Polizeirevier

Neues Team für Ordnung und Sicherheit: Der "Ur-Wriezener" Heiko Beyer (r.) und sein neuer Kollege aus Bad Freienwalde, Gerd Dahme, vor ihrem Dienstsitz, dem Seitenflügel des Rathauses.
Neues Team für Ordnung und Sicherheit: Der "Ur-Wriezener" Heiko Beyer (r.) und sein neuer Kollege aus Bad Freienwalde, Gerd Dahme, vor ihrem Dienstsitz, dem Seitenflügel des Rathauses. © Foto: Christina Schmidt
Christina Schmidt / 10.02.2012, 07:50 Uhr
Wriezen (cs) Mit dem Inkrafttreten der Polizeireform gibt es in Wriezen einen neuen Revierpolizisten. Gerd Dahme, zuvor in Falkenberg eingesetzt, tauschte seine Einsatzstelle mit René Gudat. Sein Kollege Heiko Beyer ist in Wriezen indes "bekannt wie ein bunter Hund".

Wenn Heiko Beyer seinen Dienst beendet hat, ist seine Arbeitszeit noch lange nicht vorbei. Ob beim Einkaufen oder beim Spaziergang mit der Familie, immer wieder sprechen ihn Nachbarn und Mitbürger an. Die Institution Polizei hat in Wriezen ein Gesicht - Heiko Beyer.

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 20 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
René 11.02.2012 - 21:09:59

urkomisch

sehr witzig! halten sich für toto und harry. wenn die ihren job auch so ernst nehmen, gute nacht!

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG