Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spielsachen gehen an Kinder des Hauses Sozialer Integration in Bad Freienwalde

Kreisschulbeirat sammelt Spenden

Vorsitzende des Kreisschulbeirats: Jessica Treptow-Klingen
Vorsitzende des Kreisschulbeirats: Jessica Treptow-Klingen © Foto: privat
Birte Förster / 01.02.2017, 05:20 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Mit einer Spendenaktion wollen der Kreisschulbeirat und der Kreiselternrat in Märkisch-Oderland Sachspenden wie Spielsachen, Bücher, Spiele oder Kleidung für das Haus Sozialer Integration (HSI) in Bad Freienwalde sammeln. Mit der Geschäftsleiterin vom HSI, Dorette Pauls, sei bereits ein Übergabetermin für den 3. April - kurz vor Ostern - festgelegt worden, sagte Initiatorin Jessica Treptow-Klingen, Vorsitzende des Kreisschulbeirates Märkisch-Oderland und Mitglied im Kreiselternrat.

Wie genau die Aktion verlaufen wird und an welchen Anlaufstellen die jeweiligen Sachspenden abgegeben werden können, werde im Rahmen eines runden Tisches mit Eltern am 10. Februar in Strausberg besprochen, erklärte die 31-Jährige. Bevor die Anlaufstellen zur Abgabe feststehen, könnten sich Spender auch an sie und Steffi Klopsteg, die Vorsitzende vom Kreiselternrat, wenden.

Beim runden Tisch, zu dem Eltern schulpflichtiger Kinder kommen können, wird die Aktion vorgestellt. Wer an der Veranstaltung, die um 19 Uhr im Restaurant Kreta in Strausberg stattfindet, teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 6. Februar bei Jessica Treptow-Klingen melden.

Neben der Vorstellung der geplanten Spenden-Aktion sei es aber auch eine Gelegenheit für Eltern, die nicht im Kreiselternrat sitzen, Probleme an Schulen oder auf Schulwegen zu besprechen, sagte die Mutter von drei Kindern, von denen zwei die Grundschule in Neutrebbin besuchen.

Die Eltern hätten dann die Möglichkeit, an der jeweiligen Schule, die die Kinder besuchen, ihre Aktion vorzustellen, um möglichst viel für die Kinder und Jugendlichen des HSI, die zwischen 0 und 18 Jahren alt sind, zusammenzubekommen. Die Aktion richte sich aber an alle, die etwas zu geben haben, betonte die Vorsitzende des Kreisschulbeirats. "Jeder, der möchte, kann spenden."

Bevor die Güter an den HSI übergeben werden, schauen die Mitglieder des Kreisschulbeirates und des Kreiselternrats laut Treptow-Klingen nochmal alles durch, um kaputte Gegenstände unter den Abgaben auszuschließen. Gespendet werden könne alles, wovon man sagt, dass auch die eigenen Kinder noch damit spielen könnten, beschreibt sie.

Die Spendenaktion soll aber nicht nur dem HSI zugute kommen. "Auch der Kreisschulbeirat und der Kreiselternrat sollen bekannter werden", so Jessica-Treptow-Klingen. Während sich der Kreisschulbeirat sowohl aus Eltern, Schülern und Lehrern zusammensetzt, sind die Mitglieder des Kreiselternrates ausschließlich Eltern von Kindern, die eine Schule im Landkreis besuchen. Beide Gremien kümmern sich um die Belange von Schülern und Probleme an Schulen und auf Schulwegen. "Damit die Eltern wissen, dass es uns gibt."

Weitere Informationen und Details gibt es bei Jessica Treptow-Klingen unter Telefon 01733790435 oder bei Steffi Klopsteg unter der Telefonnummer 01749438594.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG