Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wriezener Einrichtung verteidigt bei 16. Hallen-Kita-Olympiade in Bad Freienwalde Titel / 11 Teams dabei

"Freundschaft" holt erneut Sieg

Heike Jänicke / 05.03.2017, 17:53 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Die Kinder der DRK-Kita "Freundschaft" Wriezen haben es erneut geschafft. Sie holten sich am Sonnabend bei der 16. Hallen-Kita-Olympiade in Bad Freienwalde den ersten Platz. Zu den Teilnehmern gehörten auch die Kitas aus dem polnischen Moryn und Cedynia.

Es ist Sonnabendvormittag. In der Kurstadthalle in Bad Freienwalde herrscht eine tolle Stimmung. Mädchen und Jungen kämpfen auf dem Parkett um die besten Zeiten. Sie kriechen im Eiltempo über Bänke, winden sich im Slalomlauf und zielen mit dem Ball. Am Rande feuern Eltern ihre Schützlinge an. Die Abschluss-Staffel der 16. Hallen-Kita-Olympiade ist im vollen Gange. Die Mädchen und Jungen der Kita "Freundschaft" in Wriezen geben ihr Bestes. "Ganz ruhig und werfen", sagt Mandy Smolinski, als Jenny Seidel (5) aus dem Schlauch gekrochen kommt und den Ball ins Ziel werfen will. Die 34-jährige Erzieherin ist aufgeregt, wie ihre Kolleginnen auch. Selbst Praktikant Maximilian Schröder (17) ist mitgekommen und schreit aus Leibeskräften, um die Knirpse zu motivieren. Schließlich geht es um viel. Die Kita "Freundschaft" will ihren Titel verteidigen.

Dazu muss sich der Vorjahressieger einer harten Konkurrenz stellen. Wie etwa der Kita "Spatzennest" aus Falkenberg oder der Kita "Sonnenschein" aus Bad Freienwalde. Aber auch die Kinder aus dem polnischen Moryn und Cedynia zeigen sich in bester Form. Das haben sie bereits im Sprint, Sackhüpfen, Slalom, Rollerrennen, Medizinballstoßen und Schubkarrenrennen gezeigt. Die Kita aus Cedynia ist, wie Erzieherin Malgorzata Kujawiak erzählt, das erste Mal bei der Kita-Olympiade dabei. Entsprechend groß sei die Aufregung - bei ihr und den acht sechsjährigen Mädchen und Jungen.

Als Benny Zahn, Leiter der Abteilung Breitensport beim Kreissportbund (KSB) Märkisch-Oderland, am Ende die drei besten Mannschaften nach vorn ruft, ist der Jubel groß. Vor allem bei der Mannschaft der Kita "Freundschaft" aus Wriezen. Sie holen sich vor der Kita aus Moryn als Zweitplatzierte und der Kita "Sonnenschein" aus Bad Freienwalde als Drittplatzierte erneut den Sieg. Glückwünsche und Medaillen, die erhalten aber auch alle anderen Teilnehmer, gibt es dafür von Dieter Schäfer, Vorsitzender des KSB, Kristy Augustin, CDU-Landtagsabgeordnete, und Reinhard Förster, "Vater der Kita-Olympiade" und Mitglied des Vorstandes des KSB. Bad Freienwaldes Bürgermeister Ralf Lehmann und Marco Büchel, LINKE-Landtagsabgeordneter, sind aus Termingründen zur Siegerehrung nicht mehr zugegen. Sie hatten die Veranstaltung eröffnet.

Ein Wiedersehen wird es am 9. Juni geben. Denn alle elf Kitas, die an der Bad Freienwalder Hallen-Kita-Olympiade teilgenommen haben, sind für die 18. Deutsch-Polnische Kita-Olympiade" im Sport- und Erholungspark Strausberg qualifiziert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG