Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bad Freienwalder Band „Los Knackos“ studiert im Land der Fjorde neue Stücke ein

Probenlager
Musik und Plaisir im norwegischen Arendal

Auf Reisen: die Band „Los Knackos“ vor ihrem Haus im südnorwegischen Arendal
Auf Reisen: die Band „Los Knackos“ vor ihrem Haus im südnorwegischen Arendal © Foto: Endrik Salewski
Heike Jänicke / 11.07.2018, 21:44 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Das Mitternachtsnachtskonzert zum 55-jährigen Bestehen des Jugendorchesters am letzten Juni-Tag war gerade zu Ende gegangen, da haben sich die Mitglieder von „Los Knackos“, die Vorstufe der Big Band, auf den Weg zur Probenwoche nach Norwegen gemacht. Am Montag sind die 14 Musiker zurückgekehrt – mit neuen Stücken und tollen Erinnerungen an das Land der Fjorde und Fjelle.

Ziel der Reise nach Arendal im südnorwegischen Schärengebiet sei es gewesen, „Musik und Vergnügen zu verbinden“, sagt Susanne Mette. Sie ist Mitglied der Band und Vorsitzende des Fördervereins Jugendorchester. Da gehörten neben dem Musizieren auch angeln, baden, wandern, Kupp spielen, Essen zubereiten und vieles mehr dazu.

Was den musikalischen Part betrifft, so habe die Band einerseits in verschiedenen Besetzungen geprobt, um das Repertoire zu erweitern und die Stilvielfalt zu erlernen, so Susanne Mette. Die Band besteht aus fünf Saxophonen, zwei Trompeten, einer Posaune, zwei Schlagwerkern. Gespielt werden sie mit Ausnahme von Susanne Mette, Florian und Endrik Salewski von Schülern des Brecht-Gymnasiums. Das sind Finn Goyke, Leony Schluchter, Jakob Bonin, Ben Schirrmeister, Eva Wesolek, Florian Kampf, Jannick-Edo Meijer, Louis Binder, Nils Dahlke, Steffen Mäbert und Jonas Papenfuß.

Andererseits sei ,Los Knackos’ für die Big-Band-Proben um einen Nachwuchsbassisten, einen Posaunisten und zwei Trompeter der aktuellen Big Band erweitert worden, um die jungen Leute auf die Mitwirkung in dieser Formation vorzubereiten.

Zu erleben sind „Los Knackos“ übrigens gemeinsam mit dem Sonus-Chor zum Altstadtfest.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG