Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bürgervereinigung 2019 stellt Kandidaten vor / drei Abtrünnige aus SPD-Ortsverein

Kommunalwahl
Gegen jede Art der Verschwendung

Kandidaten der Bürgervereinigung 2019: Detlef Malchow, Arno Heinrich, Bettina Mühlenhaupt, Manfred Schenk, Frank Vettel, Roxana Baron und Henry Blume (v.l.).
Kandidaten der Bürgervereinigung 2019: Detlef Malchow, Arno Heinrich, Bettina Mühlenhaupt, Manfred Schenk, Frank Vettel, Roxana Baron und Henry Blume (v.l.). © Foto: Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 09.03.2019, 06:00 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Die "Bürgervereinigung 2019" um Detlef Malchow hat ihre Kandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung vorgestellt. Bei der Wahl am 26. Mai kandidieren Detlef Malchow, Arno Heinrich, Bettina Mühlenhaupt, Nico Baumgärtner, Frank Vettel, Manfred Schenk, Roxana Baron und Henry Blume. "Wir sind eine unabhängige Wählervereinigung und wollen stärkste Fraktion werden", sagte Bettina Mühlenhaupt augenzwinkernd. Ihr Ziel sei es, den nächsten Generationen keine Schulden aufzubürden.

Bettina Mühlenhaupt, Frank Vettel und Henry Blume haben der Freienwalder SPD den Rücken gekehrt. "In der SPD kann man nichts gestalten, andere Meinungen dürfen nicht geäußert werden", begründete Vettel den Wechsel. "Mich stört, wie in Bad Freienwalde mit öffentlichem Geld umgegangen wird, zum Beispiel bei der Post, andererseits wird das Schloss verscherbelt", so Henry Blume. Die Jungend verlasse aus Mangel an Ausbildungsplätzen die Stadt. Arno Heinrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hohensaaten, will sich den Vereinen widmen. Er wolle deren Position in der Stadt verbessern. Heinrich strebt auch einen Sitz im Ortsbeirat an. Die Juristin Roxana Baron will sich den Kindergärten in der Stadt widmen. Für Frauen sei es schwer Arbeit und Familie zu vereinbaren, weil die Öffnungszeiten der Kitas nicht ausreichten. "Unternehmer werden in der Stadt nicht zur Kenntnis genommen", sagte Manfred Schenk, lange Jahre Bauunternehmer in Bad Freienwalde.

"Wir sind gegen jede Art von Verschwendung", fasste Heinz Fiedler, die Ziele der Wählervereinigung 2019 zusammen. Fiedler kandidiert nicht, gehört der Wählergruppe aber an. Die Stadt plane viele Ausgaben, der Gehweg in der Beethovenstraße sei für Rollatoren kaum zu überwinden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG