Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Heckelberg-Brunow findet zum neuem Miteinander.

Doppeldorf
Gemeinde trifft sich zum Frühstück

75 Menschen beim Frühstück: Die längste Kaffeetafel im Hasse-Hof  in Heckelberg.
75 Menschen beim Frühstück: Die längste Kaffeetafel im Hasse-Hof  in Heckelberg. © Foto: privat
MOZ / 15.05.2019, 06:30 Uhr
Heckelberg-Brunow (MOZ) Was vergangenes Jahr in Beerbaum ganz spontan begonnen hat, ist in diesem Jahr in Heckelberg fortgesetzt worden: die längste Frühstückstafel des Landes Brandenburg. Wie Bürgermeister Heiko Liebig mitgeteilt hat, sei die Gemeindevertreterin Martina Brandenburg aus Beerbaum die Initiatorin der ersten, längsten Frühstückstafel in dem Heckelberger Ortsteil gewesen.

"Die ganze Veranstaltung vor einem Jahr in Beerbaum war ein richtig toller Erfolg. 85 Einwohner der Gemeinde Heckelberg-Brunow nebst den Ortsteilen hatten ihre Frühstückskörbe gepackt und sich zum Frühstück in Beerbaum hinter den Häusern mit einem tollen Blick auf die Wiesen und Felder getroffen", schwärmte Bürgermeister Liebig in einem Brief an die Märkische Oderzeitung.

"Es war so toll, dass wir eine Fortsetzung beschlossen und diese nun durch Roberto Hasse und Familie in Heckelberg am 1. Mai umgesetzt wurde", erklärte der ehrenamtliche Bürgermeister von Heckelberg-Brunow. Wieder fanden sich 75 Bürger aus der Gemeinde zum Frühstück bei strahlendem Sonnenschein an der Gebäudeseite des Vierseitenhofes von Roberto Hasse zusammen.

"Die Menschen organisierten sich: In Beerbaum wurden um 9.30 Uhr die Frühstückskörbe eingesammelt und mit dem Auto nach Heckelberg transportiert. Die anderen Beerbaumer trafen sich 15 Minuten später mit den Fahrrädern, um gemeinsam zum Hasse-Hof zum Frühstück zu radeln", berichtete Heiko Liebig weiter. Viele andere Bürger kamen mit ihren Körben zu Fuß, angeradelt oder mit dem Auto.

"Der Grill wurde angezündet, Musik erklang, Kinder spielten, die Bürger kamen ins Gespräch, reichten hier und da Selbstgemachtes von Tisch zu Tisch", ergänzte der Bürgermeister und lobte das schöne Miteinander in der Gemeinde.

Klar, dass die Bürger schon die Fortsetzung der längsten Kaffeetafel ins Auge gefasst haben. Die nächste Veranstaltung folgt am 1. Mai 2020. Dann wollen sich die Bürger der Gemeinde Heckelberg-Brunow im Ortsteil Gratze zur nächsten längsten Frühstückstafel in Brandenburg treffen. "Wir sind gespannt. ob wir es schaffen werden, die Teilnehmerzahl von 85 frühstückenden Menschen zu überbieten", erklärte Heiko Liebig und rief zugleich die Bürger dazu auf, in nächsten Jahr ihre Frühstückskörbe zu packen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG