Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reitsport
Turnier der Entscheidungen

Gern gesehener Gast: Der gebürtige Letschiner Eckhard Lehmann, langjähriger aktiver Reiter im Altbarnimer Verein, wird aus seiner jetzigen Heimat, dem Angermünder Ortsteil Sternfelde, mit seinem Gespann und Beifahrer Hartmut Fahl anreisen.
Gern gesehener Gast: Der gebürtige Letschiner Eckhard Lehmann, langjähriger aktiver Reiter im Altbarnimer Verein, wird aus seiner jetzigen Heimat, dem Angermünder Ortsteil Sternfelde, mit seinem Gespann und Beifahrer Hartmut Fahl anreisen. © Foto: Udo Plate/MOZ
Udo Plate / 05.09.2019, 11:54 Uhr
Altbarnim (MOZ) Die Spannung ist ist auf dem Höhepunkt: An diesem Wochenende fallen während des Herbst-Derbys des Reitvereins Kronprinz Wilhelm Altbarnim sämtliche Entscheidungen in der Turnierserie um den Sparkassen-Oderlandcup. Aber auch in den anderen Prüfungen werden den Reitsportinteressierten am Samstag und Sonntag auf dem Altbarnimer Reitsportgelände prickelnde Wettbewerbe geboten. Gesucht werden die neuen Meister in der großen, mittleren und kleinen Tour im Springen, im Mannschaftsspringen sowie in der Dressur. Keine Frage: Auf die zahlreichen Pferdesportfans der hiesigen Region warten an diesem Wochenende echte Leckerbissen.

"Wir sind zu. Es sind aufgrund der zahlreich eingegangenen Nennungen keinerlei Nachnennungen mehr möglich, das Teilnehmerfeld ist einfach dicht", freut sich Altbarnims Vereinschef und Turnierleiter Werner Mielenz in Personalunion auf das anstehende zweitägige Reitsportspektakel. "Wir möchten das Freiluft Herbst-Derby für alle Altersklassen so attraktiv wie nur möglich gestalten", umreißt Werner Mielenz sein Ziel und das seiner fleißigen Helfermannschaft. Die Dressurrechtecke haben zudem einen neuen Anstrich bekommen. "Die neue Farbkombination war wirklich knifflige Handarbeit. Sie erforderte reichlich Kreativität bei allen beteiligten Künstlern, aber der Ergebnis darf sich durchaus sehen lassen", freut sich Werner Mielenz, der sich die umfangreichen Aufgaben der Vorbereitungen sowie die Turnierleitung mit seiner Vize-Vereinschefin Mandy Bäuerle teilt. Besonders stolz zeigt sich Mielenz auf die Entwicklung der vergangenen Jahre bei den Voltigierern. "Zur Premierenveranstaltung vor vier Jahren hatten wir noch Mühe den zweistelligen Bereich bei den Anmeldungen zu knacken. Doch es geht stetig bergauf mit den Teamzahlen. Für den Sonntag haben sich sage und schreibe 24 Mannschaften angemeldet", sieht sich Mielenz bestätigt, seinerzeit die "Pferdeturner" in das Turnier mit aufzunehmen. Neben dem turnerischen Können sind, wie in allen Pferdesportarten, auch Wissen und Können im Umgang mit dem Pferd von besonderer Wichtigkeit. Oft ist das Voltigieren auch ein Einstieg in den Pferdesport.

Als Parcourschef hat Thomas Wienig das Sagen, als Turnierärztin fungiert Dr. Anja Kaul und Bernd Grundei ist als Turnierschmied für die Hufe der Vierbeiner zuständig. Das Richtergremium wird von Gerhard Mielenz angeführt, dem mit Jaqueline Malack, Peter Kirschstein, Karen Falana, Juliane Gohmert und Thomas Kriwens fünf verlässliche Mitstreiter zur Seite stehen.

Altbarnimer Herbst-Derby

SonnabendSpringplatz10.30 Uhr Springen Klasse A*, 11.30 Uhr Springen Klasse A*, 13 Uhr Springen Klasse ** mit steigenden Anforderungen, 14.30 Uhr Springen Klasse A** mit steigenden Anforderungen16.15 Uhr Punktespringen Klasse L, 16.15 Uhr PunktespringenKlasse L

SonntagDressurplatz 17.45 Uhr Dressur Klasse L anschließend Voltigierprüfungen

Dressurplatz 210.15 Uhr Dressur Klasse A, 13.30 Uhr Dressur Klasse A*

SonntagSpringplatz8 Uhr Springen Klasse L mit Stechen, 9.30 Uhr Stilspringen Klasse A** mit Stechen, 11 Uhr Springen Klasse M* mit Stechen, 12 Uhr Mannschaftsspringen Klasse A**, 13 Uhr Führzügel-Wettbewerb, 14 Uhr Einmarsch der Gespanne, 14.15 Uhr Fahrwettbewerb Zwei- und Einspänner, 16 Uhr Siegerehrung Goldene Peitsche

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG