Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wynona Will aus Wriezen erhält ein Stipendium von der Stadt. Sie ist besonders musisch begabt.

Musiktalent
Stadt Wriezen unterstützt begabte Schülerin

Begabt: Wynona Will (2. v.l.), hier im Kreis ihrer Mitschüler an der Kreismusikschule,  hat das Begabtenstipendium der Stadt Wriezen für 2019/20  bekommen.
Begabt: Wynona Will (2. v.l.), hier im Kreis ihrer Mitschüler an der Kreismusikschule,  hat das Begabtenstipendium der Stadt Wriezen für 2019/20  bekommen. © Foto: Kreismusikschule MOL
Steffen Göttmann / 29.11.2019, 19:30 Uhr - Aktualisiert 02.12.2019, 20:11
Wriezen (MOZ) Bürgermeister Karsten Ilm (CDU) hat Wynona Will in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend eine Urkunde und einen Blumenstrauß überreicht. Die junge Wriezenerin erhält für das Schuljahr 2019/2020 das Schülerstipendium der Stadt Wriezen. Es ist mit 50 Euro pro Monat dotiert. "Ich habe ihr das Geld für September, Oktober und November in einem Umschlag überreicht, ab Dezember wird es ihr monatlich überwiesen", erklärte der Bürgermeister. Die Stadtverordnetenversammlung hatte einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Die Wriezener Schülerin besucht das Oberstufenzentrum in Strausberg. "Ihre besonderen Begabungen liegen im musischen Bereich", erklärte der Bürgermeister. Seit zweieinhalb Jahren besucht sie die Musikschule der Wriezeners Steven Kopp. Gleichzeitig nimmt sie Gesangsunterricht in der Kreismusikschule Märkisch-Oderland in Strausberg. Bekannt geworden sei sie durch einen Auftritt beim Deichtag in Wriezen, berichtete Karsten Ilm. Ferner sang sie beim Weltkindertag in Wriezen, beim Benefizkonzert der Evangelischen Johanniter-Schulen, beim Lüdersdorfer Dorffest sowie bei der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Wriezen im vergangenen Jahr.

Ausschlaggebend für das Schülerstipendium der Stadt Wriezen waren jedoch die Preise, die sich Wynona Will überregional ersang. Beim Wettbewerb "Jugend musiziert in der Region  Nord-Ost 2019 erreichte sie den ersten Platz. Die Schülerin konnte ihr Niveau weiter steigern und schaffte auch beim anschließenden Landeswettbewerb Jugend musiziert" Berlin-Brandenburg erneut den ersten Platz im Gesangsfach.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG