Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball
Auf den zweiten Blick eine harte Nuss

Einmarsch: Die Cheerleader unter der Leitung von Ines Heinrich gehören bei den Heimauftritten der Bad Freienwalder Brandenburgliga-Handballer seit Jahren dazu.
Einmarsch: Die Cheerleader unter der Leitung von Ines Heinrich gehören bei den Heimauftritten der Bad Freienwalder Brandenburgliga-Handballer seit Jahren dazu. © Foto: Udo Plate/MOZ
Udo Plate / 10.01.2020, 02:45 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Die Bad Freienwalder Brandenburgliga-Handballer hatten sich im vergangenen Halbjahr wirklich rar in der Kurstadthalle gemacht und lediglich drei Heimspiele im November und Dezember vor heimischer Kulisse absolviert. Ins neue Jahr starten die Mannen von Übungsleiter Gunnar Kunze jedoch mit einem Heimspiel. Am Sonnabend sind die Jahn-Akteure ab 18 Uhr Gastgeber für den SC Trebbin.

Erkältungswelle grassiert

In der abgelaufenen Spielzeit verliefen die Begegnungen zwischen den beiden Kontrahenten stets torreich, wobei die Kurstädter die Oberhand behielten. In Trebbin setzte sich die Jahn-Sieben mit 35:32 durch und im Heimspiel landeten die Kurstädter einen 39:31-Erfolg.

"Auf den ersten Blick scheint es eine machbare Aufgabe zu sein. Wer aber genauer hinguckt, wird sehen, dass wir da eine ganz harte Nuss zu knacken haben", sagt Jahn-Mannschaftsleiter Thomas Mattias und spielt auf die personellen Probleme der Kurstädter an.  Und für das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der aktuellen Saison stehen die personellen Vorzeichen nicht wirklich gut für die Kunze-Schützlinge. Eine Erkältungswelle hat die Freienwalder heimgesucht und so werden wohl Chris Mattias, Misa Skenderi fehlen und auch der Einsatz von Schlussmann Jakub Wamka ist mit einem Fragezeichen versehen. "Die Frau von Jakub ist erkrankt. Jakub verbringt dementsprechend viel Zeit am Krankenbett. Zum Glück hat die zweite Mannschaft spielfrei und wir können auf einige Akteure zurückgreifen. Zudem könnte Marc Hieronimus aushelfen", sagt Mattias.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG