Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dreist
Jugendfeuerwehr Wriezen bestohlen

Ärger: Die Jugendfeuerwehr wurde beklaut.
Ärger: Die Jugendfeuerwehr wurde beklaut. © Foto: Jörn Kerckhoff
jk / 14.01.2020, 06:30 Uhr
Wriezen Einen bitteren Beigeschmack hatte das Neujahrsfeuer der Feuerwehr Wriezen am Sonnabend. Die Kasse der Jugendfeuerwehr, die am Abend an einem Stand Waffeln verkaufte, wurde nämlich während des Festes gestohlen, wie Hannes Möller, stellvertretender Ortswehrführer, am Sonntag mitteilte. Auf etwa 160 Euro schätzt Möller den Schaden, der der Jugendabteilung dadurch entstanden sei. Mal davon abgesehen, dass dieser Diebstahl an sich schon eine ziemlich miese Angelegenheit sei, ärgere es in diesem Jahr ganz besonders, weil die Jugendfeuerwehr nämlich für die Teilnahme am Landesjugendzeltlager spart, das in diesem Jahr wieder stattfindet. Pro Jugendlichem koste dieses Zeltlager 120 Euro, bei 25 Jugendlichen von der Feuerwehr Wriezen seien dies 3000 Euro insgesamt, rechnet Möller vor. Da sei der Verlust von 160 Euro natürlich richtig schmerzhaft.

Stadt ersetzt Schaden

Bestürzt zeigt sich auch Wriezens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Kerstenski, die erstmals das Neujahrsfeuer eröffnet hatte. "So etwas geht überhaupt nicht", erklärte sie im Gespräch mit der MOZ. Auch, weil ein solcher Vorfall natürlich nicht gerade die Motivation des Feuerwehrnachwuchses fördere. Daher erklärte sich Kerstenski, gleichzeitig Kämmerin von Wriezen, bereit, den Schaden aus der Stadtkasse zu ersetzen. Allerdings appelliert sie auch gleichzeitig an den Dieb, das Geld zurückzugeben. Dies könne ja anonym geschehen, indem er das Geld in einem Umschlag und mit einem Vermerk im Rathaus oder bei der Feuerwehr in den Briefkasten wirft.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG