Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Blau-Weiß Eggersdorf II erringt in der Tischtennis-Landesklasse ein 7:7

Tischtennis
Teilerfolg gegen Liga-Primus

UPLATE / 17.01.2018, 05:15 Uhr
Eggersdorf (MOZ) Nicht wirklich verheißungsvoll ist das Tischtennis-Trio SG Marxdorf II, Victoria Seelow sowie Blau-Weiß Eggersdorf II in der 1. Landesklasse, Staffel 2, ins Jahr 2018 gestartet. Konnte der Fünftplatzierte Eggersdorf daheim gegen den Liga-Primus TTC Frankfurt II einen viel beachteten Teilerfolg landen, mussten Marxdorf II und Seelow in der Fremde jeweils Niederlagen quittieren.

In Eggersdorf zogen Uwe-Ernesto Salabarria und Alexander Lange gegen das Oderstadtduo Hartmut Rehfeld/Pit Fischer zunächst in vier Sätzen den Kürzeren, doch schon das zweite Doppelspiel brachte den Ausgleich. Michael Walter und Uwe Reinstein besiegten Lukas Roggatz/Pascal Stapf ebenfalls in vier Durchgängen. In den folgenden Einzelpartien konnte sich dann keine Mannschaft wirklich absetzen. Es blieb bis zum Schluss spannend, ehe Michael Walter mit 11:3, 11:9 und 1:9 gegen Lukas Roggatz den Punktgewinn für die Gastgeber sicherte.

Für das aktuelle und noch punktlose Schlusslicht Victoria Seelow gab es auch beim Ligasechsten TTC Frankfurt III nur wenig zu erben. Benny Zahn, Stephan Fröhlich, Benjamin Wegener und Toni Schmid hielten das Spiel gegen Frankfurts Steffen Ortmann, Ralf Reichert, Lennard Bulla sowie Tobias Nimptsch nur in den Doppelpartien offen. 1:1 lautete das Zwischenresultat. In den folgenden Einzeln zog die Heimtruppe umgehend davon. Über 3:1, 4:2 und 6:3 ging es dann rauf bis zum 8:3-Endstand. Die beiden Einzelzähler der Kreisstädter holten Benjamin Wagner und Benny Zahn.

Kaum besser erging es der Marxdorfer Landesliga-Reserve beim Tabellenvierten SV Woltersdorf. Constantin Schütze, René Schaldach, Tobias Schrape und Peter Leiske fanden äußerst holprig ins Spiel. Ehe sich das Marxdorfer Quartett versah, hatte Woltersdorf mit Marvin Harbsmeier, Franz-Josef Biesel, Andras Merkel und Mike Birke die Gäste bereits mit 0:3 ins Hintertreffen gebracht. Diese Führung bauten die SV-Akteure bis zum 8:3 aus. Die drei Marxdorfer Punkte erzielten Schrape und Leiske (2).

Für den TKC Wriezen, den vierten MOL-Vertreter, startet am Sonnabend in Lindenberg um 14 Uhr das Wettkampfjahr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG