Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rüdiger Sielaff zur Wirkungsweise in Seelow

Vortrag zur Dienstelle in Zernikow

Ulf Grieger / 13.02.2018, 06:20 Uhr
Seelow (MOZ) "Die Kreisdienststelle Seelow befindet sich im OT Zernikow, gesichert durch eine Signalanlage, einen Drahtzaun und vergitterte Fenster." So beschreibt das Ministerium für Staatssicherheit der DDR seinen eigenen Dienstsitz in der Kreisstadt. 1989 waren in der Kreisdienststelle Seelow 29 hauptamtliche und 315 inoffizielle Mitarbeiter tätig. Daneben lassen sich 39 konspirative Wohnungen allein für das Stadtgebiet Seelow nachweisen.

Am 20. Februar findet unter dem Motto "Beobachten - Verfolgen - Zersetzen - Das Wirken der Stasi in Seelow" von 14 bis 19 Uhr im Seelower Rathaus eine Info-Veranstaltung statt. Bis 17 Uhr gibt es dort eine Bürgerberatung zum Thema Akteneinsicht (bitte Personalausweis mitbringen). Ab 17 Uhr verdeutlicht Rüdiger Sielaff, Leiter der BStU-Außenstelle Frankfurt (Oder) in seinem Vortrag, wie die DDR-Staatssicherheit in Seelow gewirkt hat und mit welchen Mitteln sie die Bevölkerung überwachte. Ob Jugendliche, Arbeiter, Kirchenvertreter, Lehrer oder gar die eigene Polizei - Jeder konnte ins Visier der Stasi geraten.

Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf persönliche Aktensicht zu stellen. Mitarbeiter der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD) beraten u. a. zum Thema der Rehabilitierung. Interessierte können Musterakten lesen. Kostenfreie Publikationen zu verschiedenen Themen werden angeboten. Der Eintritt ist frei.

BStU, Außenstelle Frankfurt, Fürstenwalder Poststraße 87, Frankfurt, Tel.: 0335 6068-0,E-Mail: astfrankfurt@bstu.bund.de Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 8 - 17 Uhr, Freitag: 8 bis 14 Uhr

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG